Bei der Performance-Marketing-Plattform intelliAd: Christoph Karon heuert als Head of Data Science an

 

Ein Fachmann für die Datenwissenschaft: Die intelliAd Media, die sich auf Analyse-Dienstleistungen für Werbekunden und Agenturen spezialisiert hat, überträgt Christoph Karon die neu geschaffene Position Head of Data Science. Der promovierte Wirtschaftsinformatiker kommt von ProSiebenSat.1, wo er zuletzt als Senior Manager Business Intelligence tätig war.

Karon soll bei intelliAD Analyseprodukte wie Dynamische Attribution und Performance Dashboards weiter entwickeln. So können Kunden des Münchner Unternehmens, das seit Juli 2012 zur Deutsche Post DHL Group gehört, Optimierungspotenziale ihrer Marketingkampagnen direkt im Frontend einsehen.

Vor seinem Wechsel zu intelliAD war der 31-jährige Christoph Karon für ProSiebenSat.1 tätig, davor arbeitete er drei Jahre lang bei der Wunderman GmbH und entwarf dort Analyseszenarien für Kunden wie Microsoft, 1&1 und Continental. Karon unterrichtet zudem als Lehrbeauftragter an der technischen Hochschule in Deggendorf.

Lorenz Winklmaier unterstützt Karon als Data Scientist

Zu seinem Dienstantritt bekommt der Wirtschaftsinformatiker von Beginn an Unterstützung. Ebenfalls neu ins intelliAd-Team kommt Lorenz Winklmaier. Der studierte Statistiker wird Karon als Data Scientist unterstützen.

"Mit dem Ausbau des Bereichs Data Science wollen wir unseren Kunden noch mehr Insights aus den jeweiligen Märkten zur Verfügung stellen", sagt Frank Rauchfuß, CEO von intelliAd Media. Das von ihm geführte Unternehmen für Performance-Marketing-Dienstleistungen betreut unter anderem Kunden wie Immonet, weg.de, mytheresa.com, Sportscheck, ad agents, explido iProspect und plan.net.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.