Neue Zuständigkeiten beim Quoten-Dienstleister: ZDF-Mann Martin Berthoud übernimmt den AGF-Vorsitz

 

Bäumchen-wechsel-dich bei der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung: Turnusgemäß wurden die Gremien neu besetzt. Ab sofort übernimmt Martin Berthoud, Leiter der Hauptabteilung Programmplanung beim ZDF, den AGF-Vorsitz. Er löst damit Karin Hollerbach-Zenz von SevenOne Media ab. Doch auch andere Posten werden neu vergeben.

Stellvertreter von Martin Berthoud ist künftig Thomas Kreyes, Generalsekretär der Mediengruppe RTL Deutschland. Manfred Krup, seit März Intendant des Hessischen Rundfunks, löst seinen Vorgänger Helmut Reitze auch im AGF-Vorstand ab. 

Bei der sogenannten Technischen Kommission (TK) übernimmt Matthias Wagner aus der Medienforschung der Mediengruppe RTL Deutschland die Leitung. Seine Stellvertreter heißen nun Kerstin Niederauer-Kopf, Leitung Werbe- und Marktforschung der ARD-Werbung Sales & Services, Bernhard Engel aus der ZDF-Medienforschung und Guido Modenbach, Geschäftsführer SevenOne Media.

Modenbachs Kollegin Karin Hollerbach-Zenz trägt bei der ProSiebenSat.1-Tochter den Titel Director Committees Representation. Gesellschafter der AGF, die unter anderem die täglichen TV-Quoten erheben lässt, sind die Sendergruppen ARD, ProSiebenSat.1, Mediengruppe RTL Deutschland und das ZDF.

Seit 25 Jahren misst die AGF die Fernsehnutzung, ab September soll nun endlich auch standardisiert neben den TV-Quoten die Nutzung von Online-Videos erfasst werden. Zunächst werden PCs und Laptops erfasst, in einem weiteren Schritt soll auch die Bewegtbildnutzung auf Tablets und Smartphones gemessen werden.

     

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.