Bei der Berliner Digitalagentur TLGG: Rafael Tomic steigt zum Unit-Leiter auf

 

In Sachen schräger Agenturnamen liegt Berlin oft die entscheidende Nasenlänge vorn: Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG), ein Werbespezialist "für die digitale Transformation", ernennt Rafael Tomic zum neuen Leiter der Unit 3. Der 45-Jährige hatte zuvor schon projektbezogen mit der Agentur zusammengearbeitet.

Tomic, der einen Hintergrund in der Informatik und der Systemadministration hat, gilt als agentur- und beratungserfahrener Digitalexperte. TLGG freut sich, dass er künftig als einer von drei Unit-Leitern an Bord ist und im "ereignisreichen und anspruchsvollen Pitch-Frühling" tatkräftig aushelfen kann. Frühere Stationen von Tomic waren das geobasierte soziale Netzwerk Dailyplaces sowie die Hirschen Gruop, wo er Standortleiter Digital in Frankfurt und Head of Digital Innovation war. Für die "Hirschen" setzte er Kampagnen für Marken wie Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Jeep, Pernod, real und die Landebank Baden-Württemberg um. 

Von 2015 war Rafael Tomic als selbstständiger Digital-Berater für Wunderman, Intel und Microsoft sowie bereits für den Automotive-Bereich der Agentur TLGG zuständig. Nun bandelt er fest mit den Berlinern an. "Die projektbezogene Zusammenarbeit mit Rafael hat schnell gezeigt, dass er die Qualitäten und den Stil mitbringt, die eine Führungsrolle bei TLGG erfordert: Wissen und Erfahrung in Digitalisierung und Agentursteuerung, Empathie sowie ein feines Gespür für Stimmungen", sagt TLGG-Geschäftsführer Boontham Temaismithi.

TLGG versteht sich als Mischung aus einer Unternehmensberatung und einer Digitalagentur. Geleitet wird die Mannschaft von dem Geschäftsführer-Trio Christoph Bornschein, Fränzi Kühne und Boontham Temaismithi. Seit Anfang 2015 ist TLGG in Partnerschaft mit den internationalen CRM-Spezialisten RAPP Teil des Omnicom-Netzwerks.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.