CEO-Wechsel bei der Mediaagentur MEC Deutschland: Tino Krause löst Lars Kirschke ab

06.05.2016
 

Tino Krause, 37, tritt am 15. Mai als CEO von MEC Deutschland an. Er folgt dort auf Lars Kirschke, der wieder zur GroupM wechselt. Seit Juli 2013 arbeitet Krause als Chief Operating Officer für die Mediaagentur MEC.

Tino Krause war dabei hauptsächlich für die Betreuung von mehr als 180 Kunden in Deutschland zuständig. Seine Karriere in der Kommunikationsbranche hat er vor 13 Jahren bei der MediaCom als Trainee gestartet. 2006 wechselte er zur Audi AG und übernahm die Verantwortung für das nationale Mediamanagement. Von 2008-2013 entwickelte Krause bei Telefonica S.A. als Head of Media, Direct & CRM Communication verschiedene Marken ganzheitlich.

Alastair Aird (COO MEC Global und CEO MEC EMEA) dankt Krauses Vorgänger Lars Kirschke für "fantastische Arbeit" im letzten Jahr. Er habe "mit großem Enthusiasmus und Erfolg [...] die digitale Ausrichtung beschleunigt". Kirschke sagt: "Meine Aufgabe bestand darin, die Digitalisierung der MEC von innen heraus zu gestalten und die Positionierung zu justieren. Angesichts einer unglaublich zupackenden Kultur und eines herausragenden Managements ist nach einem guten Jahr meine Mission erfüllt. Die wesentlichen Meilensteine für die Zukunft sind gelegt. Ich freue mich darauf, mich wieder auf die rein digitalen Themen in der GroupM zu konzentrieren."

Hintergrund: Die zur WPP-Gruppe gehörende Kommunikationsagentur MEC ist in Deutschland an den vier Standorten Düsseldorf, Hamburg, München und Berlin vertreten. Die WPP-Mediaagenturen Mindshare, MEC, Maxus und MediaCom werden unter dem Dach der GroupM zusammengefasst.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.