Poulakos, Krause, Zmeck, Seidler, Pepper, Berthoud und Hinze: Die populärsten Köpfe der Woche

 

Alle sieben pflegen ihr persönliches Profil in der kress.de-Datenbank "Köpfe" - gemeinsam mit über 33.000 weiteren Menschen aus den Branchen Print, TV, Digital und Werbung. Die meistbesuchten Personen-Seiten dieser Woche sind die von Ismene Poulakos, Tino Krause, Gottfried Zmeck, Mathias Seidler, Christoph Pepper, Martin Berthoud und Haika Hinze.

Erfreuliche Neuigkeiten gab es für Ismene Poulakos: die Leiterin der Digitalredaktion des "Kölner Stadt-Anzeigers" wird zum 15. Mai in die Chefredaktion berufen. In ihrer neuen Funktion soll sie vor allem die digitale Transformation der Marke weiter voranbringen. "Sie hat unser Digitalangebot in sehr kurzer Zeit neu aufgestellt. Mit ihrer klaren Linie und Kreativität werden wir unsere Reichweite weiter ausbauen", erklärt "ksta"-Chefredakteur Peter Pauls.

Tino Krause wird neuer Chef bei MEC Deutschland. Der 37-Jährige tritt zum 15. Mai als Geschäftsführer der Medienagentur an und löst damit Lars Kirschke ab, der wieder zur GroupM wechselt. Seit 2013 arbeitet Krause bereits als COO für MEC.

Im kress.de-Interview sprach Gottfried Zmeck, Geschäftsführer der "Mainstream Media AG", über seine Erwartungen an den Pay-TV-Markt in Osteuropa, den Poker um die Bundesliga-Fernsehrechte und verrät, wohin die Reise als nächstes geht: "Wir werden nun auch in Rumänien und Ungarn loslegen."

Mathias Seidler ist frisch gebackener Vice President Sales bei der Digital-Marketing-Agentur "The Sales Group". Er holte sogleich eine ehemalige Mitarbeiterin an Bord, die er aus gemeinsamen Zeiten bei "United Digital Group / M,P,NEWMEDIA" kennt: Christiane Tetzner wird als Head of Sales ein Team aufbauen und betreuen, die bisherigen Mitarbeiter führen und an der Produktentwicklung mitwirken.

In der vergangenen Woche ebenfalls gern gesehen:

Christoph Pepper, Chefredakteur des "Mindener Tageblatts", ist jetzt auch Mitherausgeber. Der 59-Jährige feiert im Oktober sein 25-jähriges Jubiläum an der Spitze der Redaktion. Rückwirkend vom 1. Mai wird er noch stärker in die publizistische Verantwortung für die Wahrung der unabhängigen redaktionellen Linie eingebunden.

Neue Zuständigkeiten auch bei der "Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung": Martin Berthoud wird AGF-Vorsitzender. Der oberste ZDF-Programmplaner übernimmt damit den Posten von Karin Hollerbach-Zenz. Sein Stellvertreter ist künftig Thomas Kreyes, Generalsekretär von RTL Deutschland.

Haika Hinze widmet sich bei der "Zeit" der Artdirektion für die Bereiche Magazine, Beilagen und Sonderprojekte. Malin Schulz ist dadurch ab sofort alleinverantwortliche Artdirektorin, ein Posten, den sie sich seit 2015 mit Hinze teilte.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.