Ehemaliger 90elf-Kapitän kehrt zu Regiocast zurück: Florian Fritsche wird Geschäftsführer von Radio PSR & R.SA

09.05.2016
 

Er war der Kopf hinter dem Fußballradio 90elf: Florian Fritsche (41) übernimmt ab 1. August die Marktverantwortung für das Radiogeschäft der Regioast GmbH & Co. KG in Sachsen. Als Geschäftsführer der Regiocast-Tochterunternehmen Privater Sächsischer Rundfunk GmbH und LFS -Landesfunk Sachsen GmbH verantwortet Fritsche künftig Reichweiten und Geschäftsergebnis der Sender Radio PSR und R.SA.

Gleichzeitig ist Fritsche als Mitglied der Regiocast-Geschäftsleitung "intensiv in den Prozess der digitalen Transformation des Unternehmens eingebunden". Er berichtet an den Geschäftsführer Radio der Regiocast, Dirk van Loh.

Von München nach Leipzig

Fritsche wechselt von Antenne Bayern, wo er zuletzt als Leiter digitale Unternehmensentwicklung Zukunftsprojekte initiierte und verantwortete. Für Fritsche ist es gleichzeitig eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte: Bereits von 2004 bis 2014 war der studierte Medienmanager in verschiedenen Positionen bei Regiocast tätig. Untrennbar verbunden ist sein Name mit dem Fußballradio 90elf, das er als verantwortlicher Geschäftsführer der Regiocast Digital über sechs Jahre mit seinem Team steuerte.

"Florian Fritsche bringt neben seinen erstklassigen Kenntnissen der Arbeitsweise eines national agierenden Radiounternehmens eine hohe Expertise für die Radiothemen der Zukunft mit", weiß Rainer Poelmann, Sprecher der Geschäftsführung der Regiocast.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.