Wie soll ich mich beruflich weiterentwickeln? Medien-Coach Attila Albert gibt ab sofort Tipps auf kress.de

 

Jeden Tag berichten wir auf kress.de über die Veränderungen in der Medienbranche: Neue Technologien, veränderte Organisationsformen, Umbrüche in den Führungsebenen. All das hat auch eine sehr persönliche Komponente für Journalisten, Autoren, Layouter und Produktmanager: Lebensplanung, unerwartete Entscheidungen, Sorgen und Hoffnungen. Eine neue zweiwöchentliche Kolumne in den Mediendiensten des Fachverlags Oberauer, also kress.de und newsroom.de, soll das thematisieren und praktischen Rat geben.

Geschrieben wird sie von Coach Attila Albert (43), der mit seiner Firma "Media Dynamics" seit mehreren Jahren Medienprofis bei der beruflichen und persönlichen Neuorientierung begleitet.

"Üblicherweise ist ein berufliches Thema der Anfang", sagt er. "Ein Vertrag läuft aus oder wird beendet oder eine Tätigkeit ist nicht mehr das, was man sich vorgestellt hat. Das ist für viele Anlass, ganz grundsätzlich ihr Leben zu überdenken und, wo erwünscht, neu zu gestalten."

Attila Albert hat selbst mit 17 Jahren als Journalist zu arbeiten begonnen. Anfangs bei der "Freien Presse" in Chemnitz, eine der größten deutschen Regionalzeitungen, später insgesamt 23 Jahre bei Axel Springer, unter anderem als Textchef und für Sonderaufgaben bei der "Bild"-Bundesausgabe, danach als Autor bei der Ringier AG in Zürich.

Berufsbegleitend hat er sich in den USA zum Coach ausbilden lassen sowie vorher ein dreijähriges Webentwickler-Studium absolviert: "Mir war wichtig, die technologische Seite der Branchenentwicklung abseits der üblichen Schlagworte zu verstehen und einordnen zu können."

Die Themen der Kolumne werden sehr praktische Fragen behandeln, in der ersten Folge beispielsweise: Soll ich eine angebotene Abfindung annehmen?

Sehr gern können Sie, liebe Leser, natürlich vertraulich, auch eine eigene Frage an Attila Albert senden, häufig genannte Themen werden wir regelmäßig aufgreifen.

Hintergrund

Täglich veröffentlicht kress.de die wichtigsten neuen Medienjobs, wöchentlich werden die relevantesten  Medienjobs zudem noch einmal zusammengestellt als Newsletter verschickt. Die Job-Newsletter können hier bestellt werden. Zudem gibt es den "Job des Tages", der von der kress.de-Redaktion ausgewählt wird.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.