Quotentriumph nach der "Neo Magazin Royale"-Pause: Jan Böhmermann kehrt mit Bestwert zurück

 

Die selbstauferlegte Zwangspause beim "Neo Magazin Royale" hatte Jan Böhmermann genutzt, um sich gut vorzubereiten - unter anderem für eine Fake-Inszenierung, die Machenschaften der "Schwiegertochter gesucht"-Produzenten in der RTL-Sendung mit Vera Int-Veen entlarvte. 620.000 Zuschauer interessierten sich für die lineare ZDFneo-Ausstrahlung - so viele wie nie zuvor.

"Neo Magazin Royal" mehr als verdreifachte seinen Marktanteil

Der Marktanteil lag damit für die auf herkömmlichen TV-Wege ausgestrahlte Sendung im ZDF-Spartensender bei 2,8%, noch höher fiel er bei den 14- bis 49-Jährigen aus: Die 320.000 jüngeren Fans bescherten Jan Böhmermann ein triumphales Comeback mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 3,6%. Zum Vergleich: Üblicherweise erreichte das "Neo Magazin Royale" zuletzt im Schnitt 1,1% der 14- bis 49-Jährigen.

"GNTM"-Finale siegt bei den Jüngeren - ohne neuen Staffelrekord in der Zielgruppe

Tagessieger bei den sogenannten Werberelevanten wurde natürlich das Live-Finale von "Germany's Next Topmodel", bei dem Heidi Klum im Durchschnitt 1,93 Mio Jüngere bei der Stange hielt. Die lange ProSieben-Sendung erzielte so einen Marktanteil von 19,3% - den zweitbesten Wert der nun ausgelaufenen elften Staffel. Mit 2,87 Mio Fans ab drei Jahren erreichte sie aber die Top-Reichweite der Staffel.

Besser schnitt bei den Jüngeren die Folge ab, in der der mittlerweile Ex-Lover von "GNTM"-Gewinnerin Kim, "Honey" Alexander, Ende April in der Model-Villa in Hollywood posierte (damals: 19,8%). Beim Finale tauchte er wieder auf - wurde aber ausgebuht. Das RTL-"Dschungelcamp" wartet sicher schon.

RTL hält vergleichsweise wacker mit den Models mit

Schärfster ProSieben-Verfolger - aber fast um eine halbe Mio jüngerer Fans - hinter den Topmodels blieb die RTL-Serie "Alarm für Cobra 11". Sie fuhr um 20:15 Uhr für 1,48 Mio Werberelevante vor (14,8%).

Sat.1 sammelte mit der ersten "Criminal Minds"-Folge des Abends zunächst 1,00 Mio Jüngere ein (10,1%). Am besten lief aber die dritte Episode um 22:10 Uhr (1,15 Mio, 12,4%).

Beim Actionfilm "Elysium" auf Vox zogen zur besten Sendezeit 920.000 Jüngere mit (8,9%). RTL II hatte mit den "Kochprofis" (6,1%) und "Frauentausch" (5,9%) deutlich weniger zu melden. Der kabel eins-Nostalgiefilm "Zwei Missionare" mit Bud Spencer und Terence Hill floppte (3,9%).

Senta-Berger-Film im ZDF holt den Reichweiten-Tagessieg

Bleibt der Blick auf das öffentlich-rechtliche Abendduell: Aus dem ging der Senta-Berger-Film "Die Hochzeit meiner Eltern" im ZDF als Sieger hervor. 4,81 Mio Gesamtzuschauer war ohnehin das größte Publikum, das am Donnerstag zu erreichen war. Darunter befanden sich aber nur 4,9% der 14- bis 49-Jährigen.

Frank Elstners Gegenangebot im Ersten, "Die große Show der Naturwunder", stand für nur 3,47 Mio Zuschauer ab drei Jahren auf dem Programm (darunter: 5,1% der Jüngeren).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.