Niedzballa, Diekmann, Adenauer, Bundt, Kiechle: Agentur Heye übergibt Führung an fünfköpfiges Management Board

17.05.2016
 

Nach dem Verlust des nationalen Werbeetats von McDonald's musste sich die Münchner Werbeagentur Heye neu sortieren. Der Prozess der Restrukturierung, der u.a. einen großen Personalabbau umfasste, sein nun abgeschlossen, so Heye.  Die Leitung wird künftig ein fünfköpfiges Management Board übernehmen.

Es umfasst neben den beiden Beratungsgeschäftsführern Mark Niedzballa und Thomas Diekmann die beiden Executive CDs Thorsten Adenauer und Tobias Bundt. Sie werden das kreative Produkt für alle Kunden von Heye verantworten. Für die Strategie ist ab sofort Planning Chef Moritz Kiechle zuständig.

Zwei neue Etat-Gewinne kann Heye verbuchen: So hat die Agentur im April den weltweiten Lead-Etat des Schweizer Alpinspezialisten Mammut für sich entschieden. Auch für den Etat von Eurosport für die Einführung von "kicker.tv - Der Talk" trägt Heye die Verantwortung. "Bei diesem Projekt treffen zwei Sportgrößen aufeinander und gehen neue Wege in der Berichterstattung - und wir werden sie dabei begleiten", erklärt Mark Niedzballa.

Hintergrund: Die Kreativagentur Heye wurde im Jahr 1960 von Friedrich W. Heye gegründet. Sie ist Teil des Agenturnetzwerks DDB Worldwide und gehört zur global agierenden Omnicom Group. Rund 130 Mitarbeiter arbeiten am Standort München für Kunden wie BMW Group, BR Bayerischer Rundfunk, Bosch, DMAX, Exxon Mobil, HD+, Johnson & Johnson, Käserei Champignon, Mammut, Mars Inc., McDonald's, Münchner Philharmoniker, skate-aid, SOS Kinderdörfer, Universal Channel und Wrigley.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.