Derzeit bei der "Rheinischen Post": Martin Beils leitet ab Juli dpa-infografik

23.05.2016
 

"Grafiken neben Fotos und Videos werden immer wichtiger, weil sie komplizierte Sachverhalte auf den Punkt bringen", sagt dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. Mit Martin Beils hat dpa nun einen erfahrenen journalistischen Profi für die Grafikleitung gewonnen.

Martin Beils (49) führt ab 1. Juli als Redaktionsleiter dpa-infografik. Er wechselt von der "Rheinischen Post". In Düsseldorf hatte Beils acht Jahre in der Ressortleitung Sport und seit 2014 auch als Leiter der Journalistenschule gearbeitet.

Bei dpa infografik wird er Arne Meyer nachfolgen, der die dpa-Grafiktochter interimistisch für ein halbes Jahr geleitet hat. Beils soll das 24-köpfige Team aus Redakteuren und Grafikern gemeinsam mit Art Director Raimar Heber und Produktmanager Sascha Klettke führen.

"Die infografik gehört schon jetzt zu den innovativsten Ressorts der dpa. Martin Beils wird mit seinen neuen Ideen zusammen mit dem infografik-Team dafür sorgen, dass die Kunden weiter mit ausgezeichneten Erklärgrafiken versorgt werden", sagen die beiden Geschäftsführer Christoph Dernbach und Frank Rumpf. Wichtige Punkte seien die Weiterentwicklung der Grafiksprache und die Entwicklung eines Angebots für Onlinemedien.

Nach dem Studium an den Universitäten Köln und Bonn mit dem Abschluss Diplom-Geograph absolvierte der gebürtige Rheinländer Beils von 1996 an zunächst ein Volontariat bei der "Rheinischen Post", anschließend arbeitete er für zwei Jahre in der Online-Redaktion des ZDF in Mainz. Außerdem hat er die Kölner Journalistenschule besucht und Kurse an der Katholischen Medienakademie in München/Ludwigshafen belegt.

Die dpa-infografik GmbH mit ihrer Redaktion im dpa-Newsroom in Berlin ist eine 100-prozentige Tochter der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH und die größte Infografik-Agentur im deutschsprachigen Raum.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.