Social TV Buzz von MediaCom exklusiv bei kress.de: Social Media Engagement zum "ESC" lässt im Jahresvergleich stark nach

 

Trotz der Niederlage der deutschen Kandidatin beim "Eurovision Song Contest", Jamie-Lee Kriewitz,ist das Event die beliebteste TV-Sendung in Social Media im Mai 2016. MediaCom zählt im Monatsverlauf mehr als 352.500 Facebook Posts und Tweets zum "ESC". Der erste Platz im Mai-Ranking des Social TV Buzz täuscht nicht darüber hinweg, dass die Popularität des TV-Formats in 2016 deutlich geringer ausfällt als noch ein Jahr zuvor.

So zählt MediaCom am Abend der diesjährigen Final-Show 168.000 deutschsprachige Facebook Posts und Tweets. 2015 waren es am gleichen Abend noch 226.000 Postings - ein Rückgang um ein Viertel!

Bereits im Vorjahr belegte Deutschland den letzten Platz des Wettbewerbs. Offenbar ist das Unverständnis darüber ein Faktor für das nachlassende Zuschauerinteresse in 2016. So twittert User Marspet: "Ganz ehrlich, Deutschlands Platz akzeptiere ich nicht. Sie war bei weitem besser. #eurovision". Außerdem kritisieren viele User die politische Instrumentalisierung des "ESC". User Pan meint: "Genau aus dem Grund schaue ich mir #Eurovision nicht an. Da geht's um Politik, nicht um Musik".

Auf Platz zwei des Social TV Buzz Rankings kommt die "Tagesschau" mit 99.388 Postings.

Jan Böhmermann landet mit #Verafake einen neuen Coup

Dank Jan Böhmermanns neuestem TV-Coup geht der Social TV Buzz zum "Neo Magazin Royale" Mitte Mai durch die Decke. In der ersten Sendung nach seiner Fernsehpause nimmt Böhmermann sich unter dem Hashtag #Verafake die RTL-Sendung "Schwiegertochter gesucht" vor. Der Moderator deckt auf, wie die Macher der Reality-Doku mit ihren Protagonisten umgehen. Die Sendung wird sofort zum Gesprächsthema im Netz und RTL reagiert umgehend auf Twitter: "Wir schauen uns #verafake an und sprechen mit dem Produzenten von #Schwiegertochtergesucht Update folgt!".

Das ZDF selbst kann sich den Spott auf Twitter nicht verkneifen: "Acht Bier sind kein Bier. Alte TV Schule. #verafake" - eine Anspielung auf die Mitarbeiterinnen von "Schwiegertochter gesucht", die einen von Böhmermanns Fake-Kandidaten nach dessen Alkoholkonsum fragten. Insgesamt twittern die User im Mai mehr als 46.000 Mal unter dem Hashtag #Verafake. Jan Böhmermann ist nach dem Erdogan-Gedicht also wieder da!

"Nach Varoufake nun also Verafake - Böhmermann zwingt Sender und Redakteure zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem TV-Programm. Das hohe Zuschauer-Engagement in Social Media zeigt, dass das Thema Qualität im TV die Menschen bewegt. Das legt nahe, dass sich auch Marken mit ihrem Content Angebot dem Qualitätsanspruch der Konsumenten stellen sollten", meint Christian Franzen, Managing Director MediaCom.

Ein kress-Gastbeitrag von Christian Franzen, Managing Director MediaCom

Zur Erklärung: Das MediaCom-Tool "Social TV Buzz" wertet kontinuierlich die Social-Media-Effekte serieller Formate im deutschen Fernsehen aus. Das Analyse-Tool ordnet die Anzahl von allen Posts auf Twitter und den öffentlichen Posts auf Facebook den laufenden Sendungen zu.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.