Bislang Director Corporate Affairs: Ingrid M. Haas verlässt Vodafone Deutschland

03.06.2016
 

Veränderung in der Geschäftsleitung von Vodafone Deutschland: Ingrid M. Haas, Director Corporate Affairs, wird das Unternehmen verlassen. Sie werde neue Aufgaben außerhalb von Vodafone wahrnehmen, heißt es bei Vodafone. Die Nachfolge ist noch nicht geregelt.

Veränderung in der Geschäftsleitung von Vodafone Deutschland: Ingrid M. Haas, Director Corporate Affairs, wird das Unternehmen verlassen. Sie werde neue Aufgaben außerhalb von Vodafone wahrnehmen, heißt es bei Vodafone.

Zur Gestaltung der Übergangsphase, bis eine Nachfolgeregelung gefunden sei, soll sie noch bis Sommer die Leitung der Unternehmenskommunikation sowie des Vodafone Instituts wahrnehmen. Außerdem bleibe sie zunächst Vorsitzende des Beirats der Vodafone Stiftung. Der Bereich Public Affairs wechselt in der Geschäftsleitung in die Verantwortung von Christoph Clément, Legal, Regulatory & Corporate Security.

"Ich bedaure die Entscheidung von Ingrid M. Haas sehr und danke ihr für das große Engagement und ihren Beitrag für die Entwicklung des Unternehmens", betont Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter: "Ich persönlich habe durch sie bei meiner Einführung im Unternehmen und der deutschen Politik und Medien wertvolle Unterstützung erfahren. Für ihre berufliche und private Zukunft wünsche ich ihr alles Gute."

Haas kam 2014 zu Vodafone Deutschland. Zuvor war sie Verlagsgeschäftsführerin der Verlagsgruppe Wirtschaftsmedien ("FTD", "Capital", "Impulse", "Börse Online") bei Gruner + Jahr.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.