Neue Führung beim "Spiegel"-Vermarkter: André Pätzold steigt zum Leiter Spiegel QC auf

 

Der "Spiegel"-Vermarkter Spiegel QC hat eine neue Führungsspitze: Mit sofortiger Wirkung übernimmt André Pätzold die Leitung von Michael Plasse, der die Funktion bislang interimistisch und zusätzlich zu seinen Aufgaben als "Spiegel"-Verlagsleiter innehatte. Dirk Schnoor, bislang bereits Leiter Sales bei Spiegel QC, bleibt Stellvertreter im Leitungsteam.

Plasse hatte die Aufgaben bei der Vermarktungsorganisation der Spiegel-Gruppe übernommen, nachdem der langjährige QC-Boss Norbert Facklam das Unternehmen im März verlassen hatte. Nun ist die Nachfolge geklärt. 

Pätzold war bislang seit Juni 2015 Leiter Digital und Business Development bei Spiegel QC. Er kam zuvor von Facebook Hamburg, wo er als Agency Partner wirkte. Allerdings kennt er das Verlagshaus bestens: Der 41-Jährige war vor seiner Facebook-Zeit schon als Leiter Performance Marketing & Media Solutions sowie als stellvertretender Leiter Digital für Spiegel QC tätig. 

Dirk Schnoor ist ebenfalls ein "Eigengewächs": Er fing 2007 als stellvertretender Leiter Anzeigenmarketing beim Spiegel-Verlag an. Zuvor war er unter anderem für die Agentur Initiative Media tätig, zuletzt als Geschäftsführer Medien. Der 49-Jährige hatte bislang auch schon unter Michael Plasse als Stellvertreter gewirkt.

Michael Plasse freut sich über "zwei starke Führungspersönlichkeiten", die nun mehr Verantwortung übernehmen. Sie gelten ihm als "das perfekte Team für die digitale Transformation und die Weiterentwicklung unseres Kerngeschäfts."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.