Neuer Tages-Rhythmus gefordert: Daniel Boschmann moderiert das "Sat.1 Frühstücksfernsehen" mit

 

Künftig ganz früh raus muss Daniel Boschmann: Der 35-jährige Hildesheimer verstärkt ab sofort das Team vom "Sat.1 Frühstücksfernsehen". Seine erste Sendung hat er bereits am Montag, 20. Juni, um 5:30 Uhr moderiert. Im Hause ProSiebenSat.1 kennt man ihn gut.

"Früh aufstehen war noch nie ein Problem für mich, aber dass ich jetzt mit ganz Deutschland wach werden darf ist großartig", lässt sich der Neuzugang zitieren. "Zur Sicherheit habe ich gleich mal drei alte Wecker gekauft, ich traue meinem Handyakku nicht über den Weg. Das Wichtigste gleich vornweg: Ich trinke meinen Kaffee schwarz. Ohne Alles. Literweise."

Daniel Boschmann moderierte für Sat.1 bereits einige Show-Formate, darunter "Ab durch die Mitte". Auch bei ProSieben kam er schon als Moderator für die Reihe "Beauty & The Nerd" zum Einsatz.

Seine Sporen hatte sich der neue Frühstücks-Mann allerdings beim Radio verdient. Von 2009 an arbeitete Boschmann für den Sender You FM als Moderator und Reporter, seit 2014 ist er auch für hr3 im Einsatz. Den Griff zum Mikro hatte er schon während seines Politikstudiums erprobt: Damals führte er nebenbei durch Veranstaltungen und Events.

Im Team des "Sat.1 Frühstücksfernsehens" wird Boschmann keinen der neuen Kollegen verdrängen, sondern die Reihen zusätzlich füllen. Auch Jahn Hahn, der nun für den wiederbelebten Sender RTLplus die Neuauflage des "Glücksrads" moderiert, bleibt erst einmal in der Mannschaft. Aktuell sind dort auch Alina Merkau, Marlene Lufen und Matthias Killing im Einsatz. Letztere ist derzeit bei den Sat.1-Länderspielen gefordert. Sat.1-Geschäftsführer ist Caspar Pflüger.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.