Für den neuen Ableger, der im Herbst kommt: Christoph Amend wird "Zeitmagazin Mann"-Chefredakteur

 

Als Männerversteher kommt "Zeitmagazin"-Chefredakteur Christoph Amend zum Einsatz: Er hat mit seinem Hamburger Team ein Konzept entwickelt, das sich nun im Handel bewähren darf. Bei der Ableger-Zeitschrift "Zeitmagazin Mann", die erstmalig am 6. September erscheinen soll, wirkt der 42-Jährige ebenfalls als Chefredakteur. 

"Manchmal muss man im Leben Entscheidungen treffen, um ein glücklicherer Mensch zu werden. Von Männern, die solche Entscheidungen getroffen haben, erzählen wir in 'Zeitmagazin Mann', sagt Christoph Amend zur Zielrichtung der Neuentwicklung. Das neue Heft soll künftig zwei Mal pro Jahr erscheinen.

Ein neues Stand alone, das sich aus den Männer-Schwerpunkten entwickelt hat

"Das positive Feedback auf die Männer-Schwerpunkte des 'Zeitmagazins' hat uns motiviert, 'Zeit Magazin Mann' als 'Stand alone' an den Kiosk zu bringen", bestätigt Rainer Esser, Geschäftsführer der Zeit Verlagsgruppe, die Entschlossenheit zu dem Experiment. "Christoph Amend und sein Team haben ein Konzept vorgelegt, das sich deutlich von den übrigen Titeln im Männer-Lifestyle-Segment abhebt. Ich freue mich auf die erste Ausgabe – nicht nur als Geschäftsführer, sondern auch als Leser."

Amend, geboren in Gießen und ehemaliger Anglistik- und Politische-Wissenschaften-Student, startete seine journalistische Karriere beim damaligen "SZ"-Jugendmagazin "jetzt", wo er ab 1996 zunächst Redakteur, dann stellvertretender Redaktionsleiter war. 1999 wechselte er als Redakteur zum "Tagesspiegel" nach Berlin, wo er 2001 für die Sonntagsbeilage zuständig wurde. Seit 2004 arbeitet Amend für die "Zeit", zunächst als Ressortleiter "Leben". Seit 2007 steht er der Redaktion des "Zeitmagazin" voran. 

Hintergrund "Die Zeit"

Chefredakteur von der "Zeit" ist Giovanni di Lorenzo, seine Stellvertreter sind Moritz Müller-Wirth, Sabine Rückert und Bernd Ulrich. Chef vom Dienst sind Iris Manila, Wolfgang Lechner und Mark Spörrle, Chefreporter ist Stefan Willeke, Textchefin Anna von Münchhausen. Verantwortlich für Wirtschaft ist Uwe J. Heuser, Götz Hamann verantwortet die Koordination Unternehmen, Roman Platter die Koordination Weltwirtschaft, das Wirtschaftsressort komplettieren Jana Gioia Baurmann, Claus Hecking, Dietmar H. Lamparter, Caterina Lobenstein, Gunhild Lütge, Felix Rohrbeck, Marcus Rohwetter, Kolja Rudzio, Claas Tatje und Christian Tenbrock. "Die Zeit" erscheint im Zeitverlag Gerd Bucerius, Geschäftsführer ist Rainer Esser, Marketing und Vertrieb verantwortet Nils von der Kall, die Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen Silvia Rundel. "Die Zeit" kostet im Einzelverkauf in Deutschland 4,90 Euro, laut IVW betrug im ersten Quartal 2016 die verkaufte Auflage 507.159 Exemplare. In ihrem Impressum zählt die "Zeit" drei Herausgeber auf: Marion Gräfin Dönhoff (1909 - 2002), Helmut Schmidt (1918 - 2015) und Josef Joffe.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.