Seit März 2015 Geschäftsführer Markt: Jörg Röver verlässt "Mannheimer Morgen"

06.07.2016
 

Jörg Röver (51) verlässt den "Mannheimer Morgen" noch in diesem Jahr. Er ist seit März 2015 Geschäftsführer Markt bei der Zeitung aus Dr. Haas Mediengruppe - und verantwortet alle Aufgaben in den Bereichen Verlags- und Vertriebsmarketing sowie den Mediaverkauf der Vermarktungstochter Haas Media für alle Print-, Online- und Digitalangebote des "Mannheimer Morgen".

Röver wird künftig die Geschäfte eines "bundesweit tätigen Projektentwicklers im Windenergiebereich" führen. Seine Entscheidung für diesen Branchenwechsel sei schon vor einigen Wochen gefallen und habe nichts mit der kürzlich vollzogenen Übernahme der bisherigen Stuttgarter BWK-Firmenanteile durch die Alteigentümer der Dr. Haas Mediengruppe und der Gesellschaft selbst zu tun hat, betont man beim "Mannheimer Morgen".

Björn Jansen, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Haas, bedauert den Weggang von Herrn Röver "sehr" und strebt eine zeitnahe Lösung für dessen Nachfolge an.

Hintergrund

Die Mediengruppe Dr. Haas und die Dr.-Haas-Gesellschafter um die Familien Bode, von Schilling und von Reiswitz haben von der BWK Unternehmensbeteiligungsgesellschaft knapp 29 Prozent der Anteile an der Dr.-Haas-Gruppe übernommen. Die Familien sind größtenteils Nachfahren der Unternehmensgründer. Sie halten nun mehr als 90 Prozent an der Mediengruppe.

"Ich danke den Gesellschaftern sehr für das eindrucksvolle Bekenntnis zum Unternehmen", sagte Björn Jansen in der vergangenen Woche. Die Übernahme der Anteile durch die Familiengesellschafter sichere die Arbeitsplätze der rund 600 Beschäftigten und den Medienstandort Mannheim.

In der Dr. Haas-Gruppe erscheinen unter anderem der "Mannheimer Morgen" (Chefredakteur: Dirk Lübke), der "Bergsträßer Anzeiger", die "Fränkischen Nachrichten" und die "Schwetzinger Zeitung". Das Medienunternehmen betreibt Online-Portale wie "Morgenweb.de", "Mannheim24.de", "Heidelberg24.de" und "Ludwigshafen24.de" und unterhält dazu zahlreiche Beteiligungen an Radiosendern, darunter Radio Regenbogen, Big FM und Radio Ton und Radio Antenne 1.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.