ZDF-Moderatorin eröffnet die Medientage München: Dunja Hayali bändigt die Elefantenrunde

 

Eben erst wurde bekannt, dass Dunja Hayali im Oktober mit dem renommierten Robert Geisendörfer Preis ausgezeichnet wird - unter anderem wegen ihrer Haltung und ihrer Beharrlichkeit. Das sind natürlich Schlüsselqualifikationen für die Moderation des Medientage-München-Eröffnungstalk, an dem sich im vergangenen Jahr Thomas Gottschalk versuchte.

Die ZDF-Moderatorin, die zuletzt wieder mit ihrer "Donnerstalk"-Reihe - in Urlaubsvertretung für ihrer Kollegin Maybrit Illner - viel Aufmerksamkeit auf sich zog, begann ihre Karriere am Mainzer Lerchenberg im April 2007, als sie erstmalig bei den "heute"-Nachrichten zum Einsatz kam. Bis 2010 war sie auch regelmäßig als Co-Moderatorin beim "heute-journal" zu sehen - meist an der Seite von Steffen Seibert, der damals noch in ZDF-Diensten stand.

Nun kommt auf Dunja Hayali eine Aufgabe zu, die lange in den fuchtelnden Händen von "Focus"-Herausgeber Helmut Markwort, aber auch von Roland Tichy, Miriam Meckel, Ines Pohl und 2014 ziemlich furios Klaas Heufer-Umlauf lag. Thomas Gottschalk moderierte im vergangen Jahr - liebenswürdig, aber weitgehend ohne Biss.

Vice-Frau Laura Himmelreich und Florian Hager talken mit

Die traditionelle "Elefantenrunde" zum Auftakt der Medientage München (25. bis 27. Oktober) hat diesmal mit Laura Himmelreich, Chefredakteurin von Vice.com Deutschland, und Florian Hager vom "Jungen Angebot" von ARD/ZDF neue Mitglieder bekommen. BR-Intendant Ulrich Wilhelm, Sky-Deutschland-Chef Carsten Schmidt, Conrad Albert, Vorstandsmitglied von ProSiebenSat.1, sowie Wolfgang Link, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 TV Deutschland, kennt man.

In diesem Jahr stehen die Medientage unter dem Motto "Mobile & Me - Wie das Ich die Medien steuert". Soll heißen, Themen rund Algorithmen, Bots und digitale Empfehlungssysteme stehen im Zentrum. Den Eröffnungsvortrag hält der Wissenschaftler Wolfgang Wahlster vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Danach kommen die IBM-Geschäftsführerin Martina Kroeditz und Philipp Justus, Managing Director von Google, zu Wort.

Der Robert Geisendörfer Preis wird Dunja Hayali am 12. Oktober auf dem Evangelischen Medienkongress in Hamburg verliehen. Er erinnert an den christlichen Publizisten Robert Geisendörfer, der von 1910 bis 1976 lebte.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.