Klaus Dahm übernimmt "Grazia"-Chefredaktion für ein Jahr: Claudia ten Hoevel arbeitet in Teilzeit als Herausgeberin und "Brand Ambassador"

13.07.2016
 

"Kann eine Kaufzeitschrift in Teilzeit geführt werden? Oder braucht eine Redaktion doch eine Führungskraft, die mit ganzer Kraft an Bord ist?", fragte kress.de in der vergangenen Woche und stieß damit eine Diskussion an. Konkret ging es bei dem Text um "Grazia" und Chefredakteurin Claudia ten Hoevel. Nun steht fest: Klaus Dahm übernimmt die Chefredaktion von "Grazia" für ein Jahr und ten Hoevel arbeitet in Teilzeit als Herausgeberin und "Brand Ambassador".

"Chefredakteurin Claudia ten Hoevel hat sich nach der Geburt ihres ersten Kindes entschlossen, für ein Jahr ihre Arbeitszeiten zu reduzieren. Sie wird in diesem Zeitraum als Herausgeberin und Brand Ambassador vermarktungsorientierte Termine für 'Grazia' wahrnehmen", heißt es bei Gruner + Jahr, das die Mehrheit an dem G+J / Klambt Style-Verlag hält, in dem das Fashion-Weekly erscheint.

Mit Klaus Dahm, der "Grazia" als Gründungs-Chefredakteur für den deutschen Markt entwickelte, einführte und zuletzt die Position des Editorial Directors innehatte, übernimmt ein erfahrener Kollege, der sowohl das internationale "Grazia"-Network als auch die journalistische und konzeptionellen Ansprüche des Titels kennt.

"Moderne Lösung aus Kreativität und Kontinuität"

"Für uns war es selbstverständlich, Claudia ten Hoevel in ihrem Wunsch zu unterstützen, für das kommende Jahr mehr Zeit für ihr kleines Kind zu haben. Mit Klaus Dahm haben wir zudem eine optimale Lösung für diesen Zeitraum gefunden", kommentiert Jonas Wolf, Geschäftsführer G+J Klambt Style Verlag.

Kathrin Jansen, Geschäftsführerin G+J Klambt Style Verlag, spricht von einer "modernen Lösung aus Kreativität und Kontinuität".

Hintergrund: "Grazia" kam im ersten Quartal 2016 laut IVW auf eine verkaufte Auflage von 140.200 Exemplaren. Der Heftpreis liegt bei 2,60 Euro. "Grazia" erscheint weltweit in 23 internationalen Ausgaben, unter anderem in Frankreich, UK, China und Australien. Gegründet wurde die Marke 1938 in Italien vom Verlag Arnoldo Mondadori S.P.A., Mailand, der auch Lizenzgeber für die deutsche Ausgabe ist.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.