Alexander von Schönburg: Wechsel von "FAZ" zur "Bild" war ein Aufstieg

 

Wer es schafft, die "Weltgeschichte" auf "to go" und damit auf 280 Seiten einzudampfen, muss sein Handwerk beherrschen. Autor des Buchs ist Alexander von Schönburg. Der Bestseller-Autor ("Die Kunst des stilvollen Verarmens"), der gestern Abend mit seiner Schwester Gloria von Thurn und Taxis beim Konzert eines fantastisch aufgelegten Tom Jones bei den Schlossfestspielen in Regensburg feiern durfte, ist ein Mann der klaren Worte - auch in eigener Sache. "Bild" ist für ihn der Olymp des deutschen Journalismus. Wie er das erklärt. 

Alexander von Schönburg gehört zu den wenigen Journalisten in Deutschland, die in der Kürze von Texten einen Segen finden - aber es zeitgleich schaffen, Bestseller nach Bestseller auf den Buchmarkt zu bringen. Aus der Feder von Alexander von Schönburg stammen unter anderem "Die Kunst des stilvollen Verarmens" (2005), "Das Lexikon der überflüssigen Dinge" (2006), "Alles, was Sie schon immer über Könige wissen wollten, aber nie zu fragen wagten" (2008) und "Smalltalk" (2015). In diesem Jahr sorgt seine "Weltgeschichte to go" (Rowohlt Berlin, ISBN: 978-3-87134-828-0) für viel Lesefreude. 

"Alles, was kompliziert ist, muss man einfach ausdrücken können", sagt Alexander von Schönburg, der als Textchef Mitglied der Chefredaktion von "Bild" ist.

Schönburg, der aus einer katholischen Familie stammt, in Mogadischu in Somalia geboren wurde und früher auch Korrespondent der katholischen "Tagespost" aus Würzburg war, lebt mit seiner Familie in Berlin ("Manchmal ist man in der Diaspora besonders fromm.") Im Kölner Domradio, dem Hörfunksender des Erzbistums Köln, hat Alexander von Schönburg jetzt erklärt, warum er den Wechsel von "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zur "Bild" als "Aufstieg" empfindet. "Für mich war der Schritt zur 'Bild'-Zeitung ein Aufstieg. Die Arbeit für die 'Bild' zwingt mich, präzise und einfach zu denken und dann auch zu schreiben - und jeden Satz, auch wenn er noch so kompliziert ist, auf 'Bild'-Zeitungs-Deutsch zu übersetzen", betont Alexander von Schönburg. Und ergänzt: "Wenn mir das gelingt, dann ist es für mich ein großer Erfolg."

kress.de-Buchtipp: Alexander von Schönburg, "Weltgeschichte to go", Rowohlt Berlin, ISBN: 978-3-87134-828-0, 18 Euro.

Hintergrund

Zur Person: Alexander von Schönburg, Jahrgang 1969, hat seine ersten journalistischen Gehversuche als freier Journalist beim "Merkur" in München gemacht, er war unter anderem Redakteur der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und Chefredakteur von "Park Avenue", seit 2009 ist er Mitglied der "Bild"-Chefredaktion.

Domradio Köln: Das Domradio ist der multimediale, katholische Sender in Trägerschaft des Bildungswerkes der Erzdiöse Köln. Geschäftsführer des werbefreien Senders ist Hermann-Josef Johanns, Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen. Stellvertretende Chefredakteure sind Stephan Baur und Johannes Schröer, die Online-Redaktion leitet Ralf Walter. Sendestart für den Sender war der 11. Juni 2000.

"Bild": Chefredakteurin Print von "Bild" ist Tanit Koch, Chefredakteur Digital Julian Reichelt; Chefredakteur für digitale Entwicklungsprojekte ist Manfred Hart. Stellvertreter der Chefredakteure sind Daniel Böcking (Digital), Matthias Brügelmann (Print), Peter Huth (Print) und Ulrike Zeitlinger-Haake (Print). Der Chefredaktion gehören an Nikolaus Blome, Martin Brand, Martin Heidemanns, Florian von Heintze, Bettina Kochheim, Mandy Sachse und Walter M. Straten. Art Director ist Veronika Illmer, Fotochefs sind Silke Bürggemeier und Christian Langbehn, Textchefs Alexander von Schönburg und Moritz Stranghöner, Geschäftsführender Redakteur Stefan Liebig, Leitende Chefs vom Dienst sind Patrick Markowski, Christoph Simon und Rüdiger Buschner (Regionalausgaben). Herausgeber der "Bild"-Gruppe ist Kai Diekmann.

Vorstandsvorsitzender von Axel Springer ist Mathias Döpfner, die Führung komplettieren Jan Bayer, Vorstand Bild- und Welt-Gruppe, Julian Deutz, Vorstand Finanzen und Personal, und Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote. Geschäftsführer der Bild KG sind Donata Hopfen und Ralf Hermanns.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.