Groll, Lokoschat, Maksan, Jauch und Knieß: Das sind die populärsten Köpfe der Woche

 

Es ist wieder Zeit für die "Köpfe" der Woche. In der kress.de-Datenbank befinden sich mehr als 33.000 Profile von Menschen aus den Branchen Print, TV, Digital und Werbung. Am häufigsten aufgerufen wurden in dieser Woche die Seiten von Tina Groll, Timo Lokoschat, Oliver Maksan, Günther Jauch und Stefan Knieß.

Sie alle pflegen ihr Profil in unserer Großdatenbank "Köpfe". Deswegen konnten wir ihre persönlichen Seiten mit aktuellen kress.de-Meldungen verknüpfen:

Die Teilzeit-Debatte beschäftigt die Branche schon seit Wochen. Nun meldet sich "Zeit Online"-Redakteurin Tina Groll zu Wort: "Es ist an der Zeit, dass sich Redaktionen für flexible Arbeitszeitmodelle öffnen." Die Autorin des Buches "Kinder + Karriere = Konflikt? Denkanstöße für eine deutsche Debatte" findet Präsentismus und Langzeitarbeitskultur veraltet. "Der Journalismus braucht stattdessen Flexibilität, Kreativität und Innovationen."

Timo Lokoschat wechselt zum "Spiegel". Den aktuellen stellvertretenden Chefredakteur der "Abendzeitung" in München zieht zum 1. August an die Ericusspitze, wo er sich um gemeinsame Projekte zwischen Online- und Printredaktion kümmern soll. Ab Herbst soll er an der Seite von Oliver Trenkamp die Redaktionsleitung von "Spiegel Daily" übernehmen.

Besuch beim Papst: Oliver Maksan, seit Anfang Juli Chefredakteur der katholischen "Tagespost", stellte sich und sein Produkt bei Papst Franziskus persönlich vor. Der bedankte sich artig – und auf Deutsch. Auch Papst Benedikt konnte er auf der Reise besuchen. Lesen Sie hier mehr zu den Hintergründen.

"500 - die Quiz-Arena" muss sich geschlagen geben. Die RTL-Show mit Günther Jauch sah sich in der vierten von fünf Folgen unterlegen: Tagessieger wurde Pro7 mit "The Big Bang Theory". Auch den Monatssieg verpasst Jauch.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt verstärkt sich mit einem erfahrenem Agenturmanager: Stefan Knieß wird zum 1. August in die Geschäftsführung des Vermarkters iq media marketing GmbH einsteigen. Gemeinsam mit Christian Herp wird Knieß eine Doppelspitze bilden.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de – beispielsweise mit Kommentaren – präsentieren und sind zudem – wenn gewollt – auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.