Kapitän kehrt zurück an Bord: Thorsten Höge übernimmt die "Segeln"-Chefredaktion

 

Wachablösung bei der Traditionszeitschrift "Segeln" aus dem Hamburger Jahr Top Special Verlag: Thorsten Höge, aktuell Chefredakteur der hauseigenen Titel "fotoMagazin" und "Fotowirtschaft", löst ab sofort Martin Buttmann ab. Der will sich "neuen beruflichen Herausforderungen stellen", heißt es beim Verlag. Noch bis spätestens Jahresende steht er dem Haus beratend zur Verfügung.

Der passionierte Segler Höge kehrt damit an einen vertrauten Arbeitsplatz zurück. Zwischen 2006 und 2014 war er schon einmal "Segeln"-Chefredakteur und gab diese Aufgaben dann an Buttmann ab. In der Zwischenzeit gründete Höge zusammen mit Dieter Degler (Ex-Spiegelnet AG/Spiegel Gruppe) den Online-Kiosk pocketstory und die Now Medien GmbH. 

Zuletzt war erst bekannt geworden, dass Högler den Jahr Top Special Verlag verlassen wollte. Bis 2015 war er "Warum!"-Chefredakteur. "Sein" Magazin hat er dann zusammen mit Dieter Degler übernommen. Beide sind ab sofort Geschäftsführer der Now Medien Beteiligungsgesellschaft mbH, die den Quartalstitel künftig herausbringt.

Martin Buttmann habe maßgeblich zur Weiterentwicklung des Magazins beigetragen, lobt Alexandra Jahr, geschäftsführende Gesellschafterin des Jah Top Special Verlags, den 48-Jährige. "Wir bedauern sein Ausscheiden und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute", sagt sie.

Der Hamburger Verlag versteht sich als führendes Special-Interest-Medienhaus für exklusive, sportliche Zielgruppen. Bei Jahr Top Special erscheinen derzeit 37 periodisch erscheinende Titel in neun Ländern, davon 24 in Deutschland.

Ihre Kommentare
Kopf

Günter Tönjes

12.08.2016
!

Das ist doch mal eine gute Nachricht.
Wir wünschen Herrn Höge viel Erfolg bei seiner Arbeit.
Das Team von marelano.de - Eurer Yachting Community.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.