von Garmissen, Sandoval, Kesselring, Hilbert, Grewenig, Mönch-Tegeder, Höge und Homburger: Das sind die populärsten Köpfe der Woche

 

Es ist wieder Zeit für die "Köpfe" der Woche. In der kress.de-Datenbank befinden sich mehr als 33.000 Profile von Menschen aus den Branchen Print, TV, Digital und Werbung. Am häufigsten aufgerufen wurden in dieser Woche die Seiten von Anna von Garmissen, Maria Sandoval, Angela Kesselring, Karin Hilbert, Claus Grewenig, Theo Mönch-Tegeder, Thorsten Höge und Froben Homburger.

Sie alle pflegen ihr Profil in unserer Großdatenbank "Köpfe". Deswegen konnten wir ihre persönlichen Seiten mit aktuellen kress.de-Meldungen verknüpfen:

"Warum hat die Branche ein Problem mit Müttern?" fragt Anna von Garmissen in ihrem kress.de-Gastbeitrag. Die ehemalige Chefredakteurin des "Journalist" sieht den Journalismus geeignet wie kaum einen anderen Berufszweig, Job und Familie unter einen Hut zu kriegen – sagt aber auch, dass die Realität in deutschen Medienhäusern oft anders aussieht.

Maria Sandoval führt drei Frauenmagazine gleichzeitig. Wie das machbar ist? Im kress.de-Interview erklärt die Chefredakteurin der "Lisa", "Ma vie" und neuerdings auch der "Frau im Trend", wie sich drei Führungspositionen vereinbaren lassen, was eine Frauenzeitschrift ausmacht und wie sie es hinkriegt, dass sich ihre Magazine unterscheiden.

Das Medienhaus der "Süddeutschen Zeitung" hat eine neue Agentur ins Leben gerufen. Unter dem Namen SZ Scala sollen Firmenkunden Beratungs- und Kommunikationslösungen aufgezeigt werden. Geführt wird die Agenturtochter von Angela Kesselring, die mit ihren Kollegen Carsten Matthäus und Heike Rotberg-Stilling ein Führungstrio bildet.

Nach einem Ausflug zum Telefonbuchverlag Sutter hat sich Karin Hilbert, ehemalige Vermarktungschefin bei der Funke Mediengruppe, nun selbständig gemacht. Gemeinsam mit Diplom-Psychologe Sven Granse hat sie "7toLease" gegründet und will Unternehmen bei den nicht immer einfachen Veränderungsprozessen begleiten.

Ebenfalls in dieser Woche gut besuchte Profile

Die RTL-Gruppe hat einen Nachfolger für den zur Landesmedienanstalt NRW abwandernden Tobias Schmidt gefunden. Zum Jahreswechsel wird Claus Grewenig neuer Cheflobbyist der Mediengruppe RTL Deutschland. Zuvor war er Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT).

Theo Mönch-Tegeder, Geschäftsführer vom Katholischen Medienhaus Bonn, fragt im kress.de-Gastbeitrag "wo stehen die katholischen Medien?" Die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA) sei essenziell wichtig für die Kirche und "wurde noch nie so intensiv genutzt wie derzeit", sagt er.

Die Traditionszeitschrift "Segeln" bekommt einen neuen alten Chefredakteur. Thorsten Höge, der den Posten bereits zwischen 2006 und 2014 bekleidete, kehrt nun an Bord zurück. Aktuell ist Höge Chefredakteur der ebenfalls im Hamburger Jahr Top Special Verlag erscheinenden Titel "fotoMagazin" und "Fotowirtschaft".

"Mit guten Argumenten Einschränkungen der Prozessberichterstattung verhindern" will Froben Homburger, Nachrichtenchef der dpa. Im kress.de-Interview spricht er über die Richtlinien und Barrikaden der Justizberichterstattung: "Zweifellos wird heute sehr viel schneller juristisch gegen Berichterstattung vorgegangen, als das früher der Fall war."

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de – beispielsweise mit Kommentaren – präsentieren und sind zudem – wenn gewollt – auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.