Neue Doppelspitze mit Darren Richardson: Ton Hollander wechselt als Chief Creative Officer zu BBDO Düsseldorf

24.08.2016
 

Der BBDO-Standort Düsseldorf wächst weiter, baut deshalb seine kreative Expertise aus und holt einen neuen, zusätzlichen Kreativchef. Ton Hollander (43), bislang Kreativgeschäftsführer bei BBDO Berlin, wechselt im September an den Düsseldorfer Standort des Netzwerks. Damit verfügt die Agentur mit den beiden Chief Creative Officers Darren Richardson (46) und Ton Hollander über eine kreative Doppelspitze.

Die Führung des Düsseldorfer Standortes setzt sich damit zusammen aus Dirk Bittermann (CEO), Sue Nisbet (Chief Operating und Chief Strategic Officer), den beiden Chief Creative Officers Darren Richardson und Ton Hollander sowie den Geschäftsführern Kristoffer Heilemann (Kreation), Holger Bengel (Beratung) und Patrick Holtkamp (Beratung).

"Wir freuen uns sehr, dass wir Ton Hollander weiterhin an unsere Agenturgruppe binden können. Ton ist einer der Top-Kreativen in der Branche und zudem ein geschätzter Kollege, der schon mehr als zehn Jahre erfolgreich für BBDO arbeitet. Er wird nun das Management Board am Standort Düsseldorf komplettieren", sagt Frank Lotze, CEO der BBDO Group Germany.

Ton Hollander findet die neuen Aufgaben in Düsseldorf sehr überzeugend: "Ich freue mich auf meine neuen Geschäftsführerkollegen, auf die Teams und darauf, dass ich nun von meinem Familienstandort Düsseldorf aus arbeiten kann."

Hintergrund

Der gebürtige Niederländer Ton Hollander kam im Jahr 2000 zur BBDO Gruppe, wo er als Art Director startete. Nach einem zweijährigen Intermezzo als Senior Art Director bei der Agentur Kemper Trautmann in Hamburg kehrte Hollander zurück zu BBDO Düsseldorf. Dort arbeitete er vier Jahre als Creative Director, unter anderem für die Kunden smart und Braun. 2010 baute der vielfach ausgezeichnete Kreative den BBDO-Standort in Berlin mit auf - und zwar als Executive Creative Director (ECD).

Der Düsseldorfer Standort, zu dem die Agenturen BBDO Düsseldorf und Proximity Worldwide gehören, konnte zuletzt Neugeschäftserfolge wie Generali, Blau oder BASE und zusätzlicher Mandate von Bestandskunden feiern.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.