Nach "Wirtschaftsjournalist"-Infos: Springers "Bilanz" plant Radioshow

 

Wie muss Wirtschaft aufbereitet sein, damit sie als Radioshow wirklich ankommt und die Hörer begeistert? Laut dem "Wirtschaftsjournalist" (gerade erschienen) geht derzeit Klaus Boldt, Chefredakteur von Springers "Bilanz", mit der Idee schwanger, sein Magazin auch als Radioshow umzusetzen.

Aktuell sind es die 750 reichsten Deutschen, die "Bilanz" in seiner Titelstory vorstellt - darunter auch einige Medienmacher wie Yvonne Bauer, Heinz Bauer, Friede Springer, Hubert Burda, Mathias Döpfner oder die Eigentümer der "Schwäbischen Zeitung".

Springer, das sein Magazin "Welt" und "Welt kompakt" beilegt, bietet inzwischen auch an, das Magazin, für das angesehene und preisgekrönte Autoren wie Fred Baader, Max Hollein, Jürgen Schönstein, Jan Vollmer, Bernd Ziesemer, Sibylle Zehle, Wolfgang Kaden oder Thomas Delekat schreiben, direkt zu abonnieren (49 Euro im Jahr).

Laut dem "Wirtschaftsjournalist" (gehört wie kress.de zum Medienfachverlag Oberauer) ist "Bilanz"-Chefredakteur Klaus Boldt fest entschlossen, alle Formate und Möglichkeiten auszuprobieren, um das erfolgreiche Wirtschaftsmagazin auch online zu positionieren. Dazu gehört auch eine Radioshow, die als Podcast verbreitet werden soll - auch Kooperationen mit Radiosendern sollen möglich sein, noch wird geplant.

Boldt scheint da eine echte Lücke entdeckt zu haben - obwohl laut der ARD/ZDF Onlinestudie 2015 13 Prozent der deutschen Onlinenutzer ab 14 Jahren in Deutschland Podcasts hören, ist das Interesse von Wirtschaftsjournalisten, eine eigene Sendung zu machen, noch äußert gering.

Eine wichtige Rolle bei Boldts Plänen spielt Melanie Loos, Redakteurin bei "Bilanz". Loos, die mehrere Jahre in Australien gelebt hat, war unter anderem Reporterin bei Radio Adelaide.

Hintergrund "Bilanz"

Das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" erscheint als Beilage von "Welt" und "Welt kompakt" am ersten Freitag im Monat (insgesamt 10 Ausgaben). Auf Bilanz.de bezeichnet sich das Magazin als "Partner von Die Welt". Chefredakteur ist Klaus Boldt, Herausgeber Arno Balzer. Artdirektorin ist Katja Kollmann, Chefreporter Volker ter Haseborg; der Redaktion gehören an Sophie Crocoll, Virginia Kirst, Stephan Knieps, Melanie Loos, Annette Pawlu und Mark C. Schneider; Bildredaktion: Ulrich Mahn. Geschäftsführer der Bilanz Deutschland Wirtschaftsmagazin GmbH sind Johannes Boege und Stephanie Caspar, Gesamtanzeigenleiterin Silvana Kara. Laut eigenen Angaben hat "Bilanz" derzeit eine Auflage von knapp 200.000 Exemplaren.

kress.de-Tipp: Der "Wirtschaftsjournalist", der soeben erschienen ist, befasst sich in seiner aktuellen Titelgeschichte mit dem ARD-Börsenexperten Markus Gürne. Chefredakteurin vom "Wirtschaftsjournalist" ist Susanne Lang. Der "Wirtschaftsjournalist" kann hier im Newsroom.de-Shop bestellt werden. Das Magazin gibt es auch digital im iKiosk.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.