Kein neuer Rekord, aber: "Wetten, dass ..?"-Spielerei bringt Jan Böhmermann viele Zuschauer ein

 

Der Pressewirbel um die augenzwinkernd-alberne "Wetten, dass ..?"-Wiederbelebung hat Jan Böhmermann erwartungsgemäß ins, nun ja, Rampenlicht gerückt. 490.000 Neugierige ließen sich am späten Donnerstagabend darauf im linearen ZDFneo-Programm ein. Im Mai lief das "Neo Magazin Royale" allerdings deutlich besser.

Bei der Rückkehr nach der Erdogan-Krise - und damals befeuert durch den #Verafake-Coup rund um Vera Int-Veen - erreichte Böhmermann Mitte Mai damals 620.000 Gesamtzuschauer bei einem Marktanteil von 2,8%.

Diesmal saßen 2,3% aller Zuschauer bei dem etwas angeschmuddelten TV-Experiment mit auf dem Creme-Sofa. Im Vergleich zur Vorwoche kamen 100.000 Fans neu dazu. Der ganz große Knall blieb allerdings aus - wenn auch die Mediatheken-Reichweite natürlich noch nicht in den AGF-Zahlen zur regulären TV-Erstausstrahlung eingerechnet sind. In der nächsten Woche soll "Wetten, dass ..?" weitergehen. Wegen Überziehens. Mehr als die üblichen 45 Minuten "Neo Magazin Royale"-Sendezeit gab's diesmal nicht.

Nach Oliver Welke schalten viele ZDFneo-Fans um oder ab

Etwas eingetrübt wird der Erfolg von Jan Böhmermann allerdings durch den Blick auf den Abendablauf bei ZDFneo: Beim Primetime-Spielfilm "Die Flut ist pünktlich" waren dort noch 980.000 Gesamtzuschauer mit von der Partie. Direkt vor dem "Neo Magazin Royale" nahm Oliver Welke mit einer "heute-show"-Wiederholung 830.000 Fans aller Altersklassen mit.

Besonders stolz kann der Thomas-Gottschalk-Wiedergänger allerdings auf seinen Anklang im jüngeren Publikum sein: 280.000 Fans zwischen 14 und 49 Jahren sorgen beim "Wetten, dass ..?"-Magazin diesmal für einen sehr vorzeigbaren Marktanteil von 3,5%, wenn auch das allerdings keinen neuen Rekord bedeutete (3,6% waren's im Mai).

"Apropos Glück" hängt "Hirschausens Quiz der Menschen" knapp ab

Reichweiten-Tagessieger wurde am Donnerstag die ARD-"Tagesschau" (4,63 Mio Zuschauer aller Altersklassen), gefolgt vom neuen ZDF-Fernsehfilm "Apropos Glück" (4,34 Mio). Eckart von Hirschhausens Quiz im Ersten musste sich mit 4,31 Mio Fans knapp dahinter anstellen.

Licht und Schatten erlebte das Erste später mit der Ausstrahlung von "Carolin Kebekus: Pussy Terror TV". Nur 1,38 Mio Gesamtzuschauer wollten das Comedy-Programm sehen, aber immerhin 8,4% der Jüngeren.

RTL siegt bei den Werberelevanten

In der klassischen Werbezielgruppe stand die "Alarm für Cobra 11"-Folge um 20:15 Uhr ganz oben auf dem Treppchen - mit 1,63 Mio 14- bis 49-Jährigen (Marktanteil in dieser Zielgruppe: 15,8%).

Gut lief's auch für die erste "Criminal Minds"-Folge bei Sat.1, die 1,33 Mio sogenannte Werberelevante nicht verpassen wollten (13,0%).

Recht solide schnitt auch der "Big Countdown" auf ProSieben ab: Die Show lockte immerhin 1,14 Mio Jüngere an (11,1%).

Dahinter führte Vox das Feld mit der "The Dark Knight Rises"-Wiederholung an (8,3%). Für "Ghost - Nachricht von Sam" bei kabel eins interessierten sich 5,9% der Jüngeren, bei den RTL II-"Kochprofis" waren es sogar nur 5,2%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.