Wolfgang Zimmerer hat seinen Tisch geräumt: Stephan Cammarota verantwortet neu die RMG-Connect-Kreation

 

Die Relationship Marketing Group (RMG) mit Sitz in Stuttgart hat ihre Führungsspitze umgebaut. Der bisherige Geschäftsführer Kreation, Wolfgang Zimmerer, schied Ende September aus. Künftig verantwortet sein Kollege Stephan Cammarota das kreative Ergebnis von RMG Connect. Ingo Sánchez Kuhlmann ist ab sofort alleiniger Agentur-Geschäftsführer.

Sánchez Kuhlmann dankt Wolfgang Zimmerer für seine Mithilfe bei der "Weiterentwicklung als Dialogagentur" in den vergangenen Jahren. Der bisherige Kreativ-Geschäftsführer war sechs Jahre lang an Bord. "Mit Stephan Cammarotas Erfahrung und seiner Art von kreativem Denken erweitern wir nun unsere Kompetenzen als Agentur und bespielen das Thema Dialog noch vielseitiger und umfassender", sagt der Managing Director Sánchez Kuhlmann über den künftigen Kurs.

Unter Cammarotas kreativer Führung gewann die Agentur zuletzt unter anderem den Pitch um das Tourismusmarketing Baden-Württemberg und wurde Agentur der Siemens Betriebskrankenkasse SBK. Stephan Cammarota war vor seiner Zeit bei RMG unter anderem als Creative Director in internationalen Netzwerkagenturen wie McCann Erickson und Ogilvy, aber auch für die inhabergeführte Kreativschmiede Etwas Neues Entsteht tätigt.

Künftig erhält er auch Verstärkung: Neu an Bord bei RMG Connect ist Daphna Wildemann, die an Commmoratas Seite die Kreation der Agentur unterstützen soll. Sie ließ sich bei Rempen & Partner in Düsseldorf ausbilden und war bereits für Branchen-Schwergewichte wie BBDO, Euro RSCG und Autokunden bei Grey im Einsatz.

Die J. Walther Thompson Germany-Tochter RMG Connect legt mit 35 Mitarbeitern einen Schwerpunkt auf Dialog-Tätigkeiten. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Mercedes-Benz, Shell, American Express, Gruner + Jahr und die Stiftung Warentest.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.