Montagssieg auch bei den Jüngeren: ARD-"Terror"-Drama drückt RTL-Bauern und ZDF-Krimi weg

 

Die technischen Probleme beim Abstimmverfahren hielten die Interessierten nicht vom Zuschauen ab: 6,88 Mio Gesamtzuseher interessierten sich am Montag für das ARD-Gerichtsspiel "Terror - Ihr Urteil". Auch bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte es einen starken Marktanteil von 20,2%. 

Damit ließ die Kammerspiel-Verfilmung des Theaterstücks von Ferdinand von Schirach die Verfolger überraschend weit hinter sich: "Bauer sucht Frau" rutschte schon in der zweiten Woche unter die wichtige 5-Mio-Marke und erreichte nur mehr 4,72 Mio Fans. 

ZDF-Montagskrimi kann nicht mithalten

Und der ebenfalls neue ZDF-Montagskrimi "Hattinger und der Nebel" mit Michael Fitz musste sich mit 4,67 Mio Gesamtzuschauern zufrieden geben.

Frank Plasberg profitiert vom Kammerspiel

Wegen der angedockten Diskussion um die "Terror"-Thematik kam auch Frank Plasbergs "Hart aber fair" auf ein grandioses Ergebnis: 6,31 Mio Neugierige blieben dort noch hängen. 

Trotz ihres kargen, anspruchsvollen Inszenierungsstils setzte sich die "Terror"-Produktion auch bei den umgarnten 14- bis 49-Jährigen an die Spitze - mit 2,47 Mio jüngeren Zuschauern. Der Marktanteil blieb kurioserweise exakt identisch zu dem im Gesamtpublikum (20,2%).

"The Big Bang Theory" hängt "WWM" klar ab

Dahinter sortierte sich ProSieben mit der "The Big Bang Theory"-Folge um 20:15 Uhr ein, die 2,05 Mio sogenannte Werberelevante bei Laune hielt (17,4%).

"Wer wird Millionär?" auf RTL schaffte den Anschluss nicht: 1,49 Mio Jüngere sorgten für einen überschaubaren Zielgruppen-Schnitt von nur 12,4%. Dafür versetzte Inka Bause mit "Bauer sucht Frau" immerhin 1,89 Mio Werberelevante in Liebesschwingungen (15,8%).

"Navy CIS" kämpft auch am Montag mit Problemen

Überhaupt nicht mithalten konnte angesichts dieser Konkurrenzlage Sat.1: "Navy CIS" wollten auf dem Montagssendeplatz nur 920.000 Jüngere sehen (7,7%), bei "Navy CIS: New Orleans" waren es sogar nur 7,5%.

Vox nahm mit dem "Club der roten Bänder" zunächst 5,6%, dann 6,1% der Zuschauer aus der klassischen Werbezielgruppe mit.

RTL II-"Geissens" wirken im Abseits

Die RTL II-"Geissens" krebsten weiter eher unauffällig herum (5,0%), ließen aber zumindest "Matrix Reloades" bei kabel eins hinter sich (4,5%).

Den "Hattinger"-Chiemseekrimi im Zweiten wollten zur besten Sendezeit nur 650.000 Jüngere sehen (5,3%). Dafür holte das ZDF später mit "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie" (760.000, 10,8%) eine Überraschung aus dem Filmlager.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.