Silke Heuschmann, Maike Rohlfing, Katja Dreißigacker, Nora Greß, Martina Hemm: Das ist Sandra Djajadisastras "Donna"-Mannschaft

19.10.2016
 

Sandra Djajadisastra, die künftige Chefredakteurin von Burdas Frauenmagazin "Donna", hat an diesem Mittwoch ihr Team vorgestellt. So wird Silke Heuschmann zum 1. Januar 2017 stellvertretende Chefredakteurin von "Donna": Die Journalistin kommt "von Glamour". 

Sike Heuschmann arbeitete seit 2004 als Mode-Texterin bei "Glamour", 2008 übernahm sie die Position der Textchefin. Zuvor arbeitete Heuschmann als Redakteurin bei den Frauenmagazinen "Marie Claire" und "Vogue".

"Ich freue mich sehr, mit Silke Heuschmann eine Kollegin an meiner Seite zu haben, die ich für ihr Themengespür, ihre Kreativität und Erfahrung außerordentlich schätze", sagt Sandra Djajadisastra.

Die Mode-Ressortleitung übernimmt ab 1. November 2016 Maike Rohlfing. In dieser Funktion war sie von 2010 bis 2014 bereits bei "Neon" und "Nido" tätig, nach dem Umzug der Redaktionen nach Hamburg arbeitete sie als freie Stylistin und Mode-Redakteurin. Sie wird ebenfalls das Ressort "Wohnen" verantworten.

Die Ressorts Beauty und Medizin übernimmt Katja Dreißigacker, die bereits zuvor für "Donna" tätig war. Davor arbeitete sie als freie Redakteurin unter anderem bei "Brigitte" und "Brigitte Woman", "Elle", "Madame" und als Autorin für die "Süddeutsche Zeitung".

Ebenfalls ab 1. November mit an Bord ist Nora Greß: Die zukünftige Art Directorin von "Donna" wechselte 2005 von Hamburg nach München, um das Frauenmagazin Emotion mit zu entwickeln, bis 2007 leitete sie dort die Art Direction. Anschließend erarbeitete sie als freie Grafikerin und Künstlerin kreative Konzepte für Magazine und Unternehmen, u.a. für "stern", "Annabelle", "Brigitte" und "Ludwig Beck".

Die Bildleitung liegt bei Martina Hemm, die seit 2014 bei storyboard arbeitet und zuvor u.a. bei Getty Images tätig war. Für das Textressort werden künftig freie Autoren tätig sein, darunter Katja Nele Bode (Dossier, Interviews und Film), Nina Berendonk (Psychologie, Kultur/Buch), Sina Teigelkötter (Leben und Lieben) und Ischta Lehmann (Reise, Genuss).

Das neue Redaktionsteam werde die Identität der beliebten Medienmarke wahren, das Magazin in den kommenden Monaten innerhalb der aktuellen Positionierung behutsam weiterentwickeln und auch neue digitale Angebote entwickeln, heißt es bei der Hubert-Burda-Media-Verlagsgruppe Burda Style.

Hintergrund

Burda lässt das Frauenmagazin "Donna" ab 2017 von einer externen Redaktion produzieren, angesiedelt in Markus Schönmanns Münchner Agentur Storyboard (kress.de berichtete). Das Outsourcing kostet bei Burda 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Job. Auch an der Spitze der Redaktion kommt es zu einem Wechsel: Sandra Djajadisastra, 49, löst Chefredakteurin Katja Hertin ab. Die kaufmännische und markenstrategische Verantwortung bleibt weiterhin bei BurdaStyle.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.