Deutsche Presse-Agentur trennt sich von epa: AP-Fotos ab 1. Januar im Feed von dpa

 

Die Deutsche Presse-Agentur (im Bild: Geschäftsführer Michael Segbers) steigt aus der European Pressphoto Agency aus und trennt sich von ihren Anteilen. Ab dem 1. Januar wird dpa nach Informationen von kress.de Fotos aus dem Weltdienst der Associated Press in ihrem Fotodienst verbreiten und verstärkt mit anderen, kleineren Fotoagenturen zusammenarbeiten.

Den insgesamt 23,88 Prozent großen Anteil von dpa übernimmt die spanische Staatsagentur EFE, bislang bereits größter Anteilseigner von epa. 

Im Hintergrund tobt seit Monaten ein Kampf um die Neuausrichtung der 1985 gegründeten europäischen Fotoagentur. Die wird zumindest auch am Rande in der Presseaussendung erwähnt: Eine Trennung erfolge "angesichts der Meinungsverschiedenheiten über die zukünftige strategische Rolle von epa".

Die Deutsche Presse-Agentur will das epa-Angebot ab dem 1. Januar 2017 mit Fotos und Videos von Associated Press ersetzen. Zudem gibt es nach kress.de-Infos Pläne, in den internationalen Hubs in Sydney, Kairo und Buenos Aires Bildredaktionen aufzubauen, die Kontakte vor Ort zu Fotografen und lokalen Bildagenturen aufbauen und pflegen.

Laut offiziellen Unternehmensangaben verbreitet epa 1300 Fotos am Tag, bei AP sind es täglich 3000 Fotos.

Anteilseigner von epa bleiben neben der spanischen Agencia EFE, die griechische Athinaiko Praktorio Idiseon - Makedoniko Praktorio Idiseon (ANA-MPA), die niederländische Algemeen Nederlands Persbureau (ANP), die italienische Agenzia Nazionale Stampa Associata (ANSA), die österreichische Austria Presse Agentur (APA), Keystone aus der Schweiz, die portugiesische Lusa - Agência de Notícias de Portugal, Magyar Távirati Iroda (MTI) aus Ungarn und Polska Agencja Prasowa (pap) aus Polen.

Bereits gestern Abend hat epa mitgeteilt, dass ab dem 1. Januar 2017 der weltweit agierende Foto- und Video-Marktplatz Shutterstock epa-Motive verbreiten wird. Ab März 2017 sollen Shutterstock-Kunden außerdem Zugriff auf das epa-Fotoarchiv mit  4,5 Millionen Motiven erhalten.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.