Bei "Bravo" und "Bravo Girl!": Ulla Drewitz, Yvonne Huckenholz und Claudia Lück bilden das neue Führungsgespann

08.11.2016
 

Weil Nadine Nordmann Chefredakteurin von "Joy" und "Shape" wird und dort Ann Thorer ablöst, bekommen auch "Bravo" und "Bravo Girl" eine neue Verantwortliche: Ulla Drewitz (50) übernimmt zum 1. Januar 2017 die Redaktionsleitung der Bauer-Titel. Drewitz, Yvonne Huckenholz und Claudia Lück bilden das neue Führungsteam der "Bravo". 

Ulla Drewitz ist seit 2015 stellvertretende Chefredakteurin von "Bravo" und "Bravo Girl!" und hat in dieser Funktion die Relaunches beider Objekte begleitet. Sie war bereits von 2001 bis 2007 als Textchefin für "Bravo Girl!" tätig. Nach verschiedenen beruflichen Stationen (Gong Verlag, Condé Nast Verlag, Gruner + Jahr) kehrte Drewitz 2014 als Beraterin der Chefredakteurin zur "Bravo"-Family zurück. 

Yvonne Huckenholz übernimmt ab Januar die Funktion der stellvertretenden Redaktionsleiterin für "Bravo" und "Bravo Girl!". Die 36-Jährige ist seit September 2000 bei "Bravo", wo sie ab 2003 als Redakteurin im Team Stars tätig war; seit 2014 hat sie die Ressortleitung inne. Zusätzlich übernahm sie 2014 die Projektleitung von "Bravo TubeStars". Yvonne Huckenholz habe maßgeblichen Anteil am Aufbau der Marke "Bravo" auf den Social Media Plattformen Instagram (259.000 Follower) und Musical.ly (183.000 Follower), betont Bauer. 

Claudia Lück (52) ergänzt das Führungsteam als Editor-at-large. Nach ihrer journalistischen Ausbildung war sie u.a. Redaktionsleiterin bei "Prinz" und zwischen 2001 und 2009 als Chefredakteurin für Kinder- und Jugendtitel bei den Verlagen Attic Futura und Egmont Ehapa tätig. Darüber hinaus verantwortete sie mit ihrem Redaktionsbüro zwischen 2012 und 2016 die in der Bauer Media Group erschienene Jugendzeitschrift "YEAH!".

Ulla Drewitz, Yvonne Huckenholz und Claudia Lück bilden das neue Führungsgespann der "Bravo". Sie folgen auf Nadine Nordmann, die zum 1. Januar 2017 die Chefredaktion der Bauer Premium-Titel "Joy" und "Shape" übernehmen wird (kress.de berichtete).

Marc de Laporte, Verlagsgeschäftsführer "Bravo", freut sich darüber, in der neu formierten Redaktionsspitze drei Mitarbeiterinnen zu wissen, "die ausgewiesene Expertinnen im Jugendmarkt sind und ihre blattmacherischen Qualitäten bereits in der Vergangenheit unter Beweis gestellt haben". Gemeinsam werde man die Marke "Bravo" weiterentwickeln.

Hintergrund

Die vierzehntäglich erscheinende "Bravo" kam im dritten Quartal 2016 auf eine verkaufte Auflage von 146.077 Exemplaren - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus von 15,4%. Die verkaufte Auflage der vierwöchentlich erscheinenden "Bravo Girl!" lag in Q3/2016 bei 117.003 Exemplaren - ein Plus von 3,5% (Quelle: IVW).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.