Vom Trainee an die Agenturspitze: Johannes Buzási wird Geschäftsführer der FischerAppelt-Werbe-Unit

 

Johannes Buzási darf sich mit Fug und Recht als echtes FischerAppelt-Agenturgewächs bezeichnen. Der ehemalige Trainee in der Strategieberatung und Assistent des Vorstands übernimmt nun die Geschäftsführung von FischerAppelt, furore, der hausinternen Werbe-Einheit. Diese umfasst rund 50 Werbe- und Kommunikationsexperten, die er künftig von Berlin aus steuert.

Zuvor war Buzási bereits General Manager am Hamburger-Standort, wo er ebenfalls für die Werbe-Unit verantwortlich war. Vom Hauptstadtbüro aus soll der 35-Jährige nun die Kreativdisziplinen Bewegtbild, PR, Digital Marketing und Werbung vorantreiben und weiter ausbauen. Dafür entsteht in den "Wonderland Studios" in Berlin ein integriertes Agenturmodell.

Bernhard Fischer-Appelt freut sich, dass er die Geschäftsführung, wie er sagt, perfekt besetzt hat. Buzási beherrsche "die Klaviatur des Content Marketings über alle Disziplingrenzen hinweg", so Fischer-Appelt. Buzási möchte die "Kreativisierung" der Agenturgruppe weiter vorantreiben, wie er ankündigt.

FischerAppelt, furore wurde 2008 als Teil der Creative Content Group gegründet und betreut unter anderem Kunden wie die "Tagesschau", die Deutsche Telekom und Viesmann. FischerAppel beschäftigt insgesamt rund 400 Mitarbeiter an sieben Standorten.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.