Er kommt von SysEleven: Hendric Rüsch heuert bei der Hamburger Agentur strg. an

 

Zurück an die Elbe: Mit Hendric Rüsch stärkt die Hamburger Kreativ- und Digital-Agentur strg. den Bereich Business Development. Der 35-Jährige wird für den Ausbau der Kompetenz in den Bereichen Neugeschäft, Produkt- und Agenturentwicklung zuständig sein. Zuvor war Rüsch beim Berliner Hosting-Experten SysEleven, wo er die Position Head of Marketing inne hatte.

Der gebürtige Cuxhavener kehrt damit in den heimatlichen Raum zurück. Vor seiner Zeit in Berlin stand er acht Jahre lang in Diensten des Webseiten-Baukaustens Jimdo, wo er das Business Development mitverantwortete. Außerdem baute er für das Hamburger Startup ein Affiliate- und Agentur-Programm auf. 

Bei strg. liegen Hendric Rüschs Aufgaben darin, die zukünftige Entwicklung der Agentur zusammen mit den beiden Geschäftsführern Pepe Wietholz und Robert Kirsch zu gestalten. Letzterer freut sich, dass mit dem Neuzugang ein Experte mit einer "bemerkenswerten Expertise in Sache Business Development" kommt. "Von seinen Erfahrungen, die er unter anderem bei dem renommierten Startup Jimdo sammeln konnte, profitieren wir als Agentur bereits jetzt", so Kirsch.

Hintergrund: Die Hamburger Agentur betreut unter anderem Marken und Unternehmen wie adidas, Cewe, Eucerin, Frosta, LG Electronics, Universal Pictures und Velux. Zuletzt hatte ein Team unter Leitung von Hendric Rüsch dort den ersten "YouTube Influencer Report: Games" veröffentlicht. Weitere Berichte sollen folgen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.