Social TV Buzz von MediaCom: Der "Club der roten Bänder" ist überraschender Social TV-Neueinsteiger

 

Die ARD-"Tagesschau" ist zum zweiten Mal in Folge das populärste TV-Format auf Twitter und Facebook - die Mediaagentur MediaCom registriert 128.608 Tweets und Facebook Posts zur Nachrichtensendung. Damit landet das Format noch vor der Talksendung "Anne Will" auf Platz eins des monatlichen Social TV Buzz Rankings. Dass nicht nur Netflix großen Erfolg mit Eigenproduktionen in Social Media feiern kann, zeigt die deutsche Dramedy-Fernsehserie "Club der roten Bänder".

"Anne Will" steigt im November mit 79.686 Posts von Platz drei auf zwei - vor allem aufgrund der Kontroverse um die vollverschleierte Teilnehmerin der Talkrunde am 7. November, Nora Illi aus der Schweiz. BILD-Journalist Ralf Schuler twittert dazu: "Niqab-Trägerin bei #annewill hat theologisch Verständnis für Teenager, die in heiligen Krieg ziehen. Langsam wird es skandalös" (Link). Mehr als 1.200 Nutzern gefällt Schulers Tweet.

Serienerfolg geht auch auf Deutsch

Dass nicht nur Netflix großen Erfolg mit Eigenproduktionen in Social Media feiern kann, zeigt die deutsche Dramedy-Fernsehserie "Club der roten Bänder". Die VOX-Eigenproduktion startete am 07. November mit der zweiten Staffel und steigt auf Platz zehn in das Social TV Buzz Ranking von MediaCom ein. Insgesamt gibt es 24.952 Tweets und Facebook Posts zur Serie, zu der die User unter dem Hashtag #CdrB mitfiebern. Die Tweets der Jugendlichen zeigen, dass diese nicht nur an Katzen-Videos und lustigen Snaps interessiert sind, sondern auch die ernsten Themen der Sendung wie Brustkrebs bei jungen Mädchen, Magersucht, Krebs oder Tod diskutieren - und das in aller Härte: "Diese Gegenüberstellung von Happiness und tiefster Trauer fickt meine Psyche so hart. #CdrB", schreibt Twitter-Userin hanni (Link). Die meistgeteilten Tweets zur Sendung zitieren immer wieder Schlüsselstellen aus #CdrB - ein Phänomen, das bei anderen Serien vergleichsweise selten auftritt. Am häufigsten teilen die User folgenden Tweet von Lixel: ""Fang' an zu weinen, bevor es richtig schlimm wird. Einfach, um die Kontrolle zu behalten." #CdrB" (Link).

Der Wahlsieg von Donald Trump bewegt den Social TV Buzz

In fünf der führenden 10 TV-Formate des Social TV Buzz Rankings im November ist der Wahlsieg von Donald Trump das Top-Thema. So gibt es am 09. November einen starken Anstieg im Social TV Buzz zu den Nachrichtensendungen "Tagesschau" und "ZDF heute". Hier diskutieren die User Angela Merkels Gratulation an Donald Trump sowie die Art der Berichterstattung durch die Medien.

Neben den Nachrichtensendungen profitieren im Social TV Buzz auch die "Heute Show", "Extra 3" und "Hart aber Fair" von Trumps Wahlsieg.

"VOX beweist mit dem 'Club der roten Bänder', dass Serienproduktionen aus Deutschland mit einem ernsten Thema auch unter jungen Menschen ein Millionenpublikum erreichen können - und das Schöne: Die jungen Zuschauer teilen dann in Social Media ihre eigenen Geschichten und Erfahrungen mit dem Thema. Kommunikation für digitale Zielgruppen muss also nicht per se hipp oder knallig sein. Kommunikation kann auch Tiefgang haben. Hier eröffnen sich Potentiale für Marken, als Trigger für gesellschaftlich relevante Themen zu fungieren", meint Christian Franzen, Managing Director MediaCom.

Ein kress-Gastbeitrag von Christian Franzen, Managing Director MediaCom

Zur Erklärung: Das MediaCom-Tool "Social TV Buzz" wertet kontinuierlich die Social-Media-Effekte serieller Formate im deutschen Fernsehen aus. Das Analyse-Tool ordnet die Anzahl von allen Posts auf Twitter und den öffentlichen Posts auf Facebook den laufenden Sendungen zu.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.