Abschiede bei Sport1 und Sky: Laura Wontorra und Thomas Wagner wechseln zu RTL Nitro

 

Zwei prominente neue Gesichter für den kleinen RTL-Sender RTL Nitro: Ab Ende Juli 2017 werden die Sportmoderatoren Laura Wontorra und Thomas Wagner die Spieltagszusammenfassungen von der Bundesliga und der 2. Bundesliga präsentieren. RTL Nitro zeigt die Berichte zur Saison 2017/18 jeweils am späteren Montagabend. Über die Fußball-Abende bei RTL Nitro hinaus wird Laura Wontorra künftig auch für RTL im Einsatz sein.

Die Vertragslaufzeit für die beiden Sport-Kenner geht über vier Jahre hinweg und entspricht der TV-Vertragslaufzeit des RTL-Tochtersenders bis einschließlich der Spielzeit 2020/21. "Alle wollen sie, wir haben sie", jubelt Oliver Schablitzki, Senderchef von RTL Nitro, über die Neuverpflichtungen. "Durch ihre langjährigen und erfolgreichen Tätigkeiten sind beide im Sportjournalismus zu einer festen Größe geworden. Beide sind unsere absoluten Wunschkandidaten und ergänzen sich im Team fantastisch", so Schablitzki.

Laura Wontorra ist derzeit noch Moderatorin, Redakteurin und Field-Reporterin bei Sport1. Die 27-Jährige hat ein Medienmanagement-Studium absolviert, auf das sie ein Volontariat bei der Pay-Plattform Sky folgen ließ. Die gebürtige Bremerin ist die Tochter von Moderatoren-Legende Jörg Wontorra, ehemaliger Sportchef von Radio Bremen und langjähriger "Doppelpass"-Gastgeber bei Sport1, und der Redakteurin Ariane Wontorra. Jörg Wontorra soll bei Sky eine neue Fußball-Talk-Sendung bekommen, die parallel zum "Doppelpass" laufen könnte.

 

Über die Fußball-Abende bei RTL Nitro hinaus wird Laura Wontorra künftig auch für RTL im Einsatz sein: bei den Spielen der deutschen Nationalmannschaft und bei Gelegenheit auch beim Boxen und in der Formel 1. Gemeinsam mit Frank Buschmann und Jan Köppen moderiert sie 2017 auch erneut die zweite Staffel von "Ninja Warrior Germany".

Thomas Wagner ist langjähriger Moderator, Interviewer und Sky-Kommentator. Er wechselt für sein Engagement bei RTL Nitro komplett von Sky zum Kölner Sender. "Nach 16 tollen Jahren mit Rasen-Geruch bei Sky habe ich nun Mega-Lust auf ein Format mit Talks mit weiteren mutigen und spannenden Rubriken", sagt er zu seinem Wechsel. Er wird mit Laura Wontorra ein Team bilden. Sie freut sich auf die Herausforderung, sich weiter zu entwickeln. "Diese Möglichkeit wird mir nun bei der größten Sendergruppe Europas gegeben", so Wontorra.

Hintergrund: Die Mediengruppe RTL Deutschland (CEO: Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch) sicherte sich für den Männersender RTL Nitro im September 2016 die TV-Rechte für die zusammenfassende Berichterstattung aller Begegnungen des Spieltags in der Bundesliga und der 2. Bundesliga von Freitag bis Montag. Der Zeitraum umfasst die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.