"Klares Signal": "Südwest Presse" verschafft Online-Chef Tobias Döpker mehr Einfluss

05.01.2017
 

"Wir wollen damit ein klares Signal setzen, dass der Umbau zur integrierten Redaktion voranschreitet", sagt Chefredakteur Ulrich Becker. Tobias Döpker (41), Leiter der Online-Redaktion der "Südwest Presse", ist zum 1. Januar 2017 Mitglied der Chefredaktion geworden

Tobias Döpker verstärkt damit das Team um Chefredakteur Ulrich Becker, seinen Stellvertreter Ulf Schlüter und Lokalchef Harald John (Mitglied der Chefredaktion). Seine bisherige Funktion wird Döpker weiter fortführen. 

"Tobias Döpker soll nicht nur unseren digitalen Kanäle weiter ausbauen, sondern auch die Konversion innerhalb der Redaktion weiter entwickeln", so sein Chef Ulrich Becker. Man müsse nach der Integration eines multimedialen Redaktionssystems jetzt noch stärker an Inhalten und Workflows arbeiten, kündigt Becker an. Dazu sei die Berufung Döpkers ein wichtiger Baustein.

Seit März 2015 arbeitet Döpker bei der "Südwest Presse". Zuvor war er über 15 Jahre für den "Mannheimer Morgen" tätig, wo er auch volontierte. Er war an dem Aufbau der digitalen Produkte des "Mannheimer Morgens" beteiligt, zuletzt arbeitete er als Redakteur im Ressort "Online". Döpker, der in Greven geboren ist, hat in Münster Geschichte, Recht und Politik studiert.

Hintergrund: Unter dem Dach der Neuen Pressegesellschaft Ulm (NPG) erscheint die "Südwest Presse" mit einer Auflage von über 300.000 Mantelexemplaren in der Redaktionsgemeinschaft mit ihren Partnertiteln.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.