Zitate-Ranking von Media Tenor: Niemand wurde 2016 öfter zitiert als "Bild"

 

Kein anderes Medium wird in Deutschland öfter zitiert als "Bild". Mit einem hauchdünnen Vorsprung hat sich 2016 das von Tanit Koch geführte Blatt Platz 1 in dem Zitate-Ranking von Media-Tenor gesichert.

Auf Platz 2 ist der von Klaus Brinkbäumer geführte "Spiegel", den dritten Platz sichert sich "Bild am Sonntag" von Marion Horn vor der "Süddeutschen Zeitung" von Kurt Kister und Wolfgang Krach sowie dem "Handelsblatt" von Sven Afhüppe.

"Wie keine andere Marke hat die "Bild"-Gruppe es verstanden, als Agenda Setter für eine Vielzahl von Themen insbesondere in Politik und Wirtschaft wahrgenommen und nicht mehr auf Boulevard-Issues reduziert zu werden. Daran hat Kai Diekmann den entscheidenden Anteil", meint Roland Schatz, Gründer und CEO von Media Tenor International. "Sei es in der Flüchtlingsdebatte, auf dem Feld der Außenpolitik, internationaler Konflikte und Bundeswehr oder innenpolitisch bei Haushalt, Steuern oder Arbeitsmarkt - die "Bild"-Titel geben bei vielen Themen den Ton an. Dies gilt für andere Gruppen im Springer-Konzern nicht gleichermaßen."

So zählen laut Schatz und seinem Team die Titel der "Welt"-Gruppe 2016 zu den Verlierern. "Handelsblatt" und "Frankfurter Allgemeine Zeitung" werden inzwischen intensiver zitiert als die "Welt". Die "Welt am Sonntag" bleibt zwar zweitstärkste Sonntagszeitung hinter der "Bild am Sonntag", im Vergleich zum Vorjahr büßt sie aber Medienzitate ein.

Zu den Gewinnern 2016 zählt vor allem auch das "Handelsblatt", das sich von Platz 8 auf Platz 5 verbessert. Die Düsseldorfer haben zu vielen Branchen die Meinungsführerschaft erobert, so bei Banken, Einzelhandel, Energie oder Chemie. "Beim umfassend recherchierten Tagesthema hatte die "Handelsblatt"-Redaktion häufig den richtigen Riecher für die Story, die es auch in andere Medien geschafft hat", erklärt Schatz.

Im Plus sind auch Medienhäuser mit Redaktionsgemeinschaften wie Funke und Redaktionsnetzwerk Deutschland, sowie auch die "Rheinische Post": "Damit haben einige Zeitungsverlage mit Lokaltiteln im Portfolio die Weichen richtig gestellt", meint Schatz.

Die Top 20 der meistzitierten Medien in den ersten neun Monaten 2016:

1. "Bild"-Zeitung (Herausgeber: Kai Diekmann; Chefredakteurin Print: Tanit Koch; Chefredakteur Digital: Julian Reichelt). 1253 Zitate.

2. "Der Spiegel" (Chefredakteur: Klaus Brinkbäumer; Stellvertretende Chefredakteure: Susanne Beyer, Dirk Kurbjuweit, Alfred Weinzierl). 1252 Zitate.

3. "Bild am Sonntag" (Herausgeber: Kai Diekmann; Chefredakteurin: Marion Horn; Stellvertretender Chefredakteur: Tom Drechsler). 903 Zitate.

4. "Süddeutsche Zeitung" (Herausgeber: Johannes Friedmann, Albert Esslinger-Kiefer, Thomas Schaub, Christoph Schwingenstein; Chefredakteure: Kurt Kister, Wolfgang Krach; Mitglied der Chefredaktion, Innenpolitik: Heribert Prantl; Mitglied der Chefredaktion, Digitale Projekte: Stefan Plöchinger). 839 Zitate.

5. "Handelsblatt" (Verleger: Dieter von Holtzbrinck; Herausgeber: Gabor Steingart; Chefredakteur: Sven Afhüppe; Stellvertretende Chefredakteure: Peter Brors, Thomas Tuma). 578 Zitate.

6. "New York Times" (Herausgeber: Arthur Ochs Sulzberger jr.; Chefredakteur: Dean Baquet). 545 Zitate.

7. "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Herausgeber: Werner D'Inka, Jürgen Kaube, Berthold Kohler, Holger Steltzner). 517 Zitate.

8. "Die Welt" (Herausgeber: Stefan Aust; Chefredakteur: Ulf Poschardt; Stellvertreter des Chefredakteurs: Arne Teetz, Oliver Michalsky, Beat Balzli). 516 Zitate.

9. "Welt am Sonntag" (Herausgeber: Stefan Aust; Chefredakteur: Ulf Poschardt; Stellvertreter des Chefredakteurs: Arne Teetz, Oliver Michalsky, Beat Balzli). 515 Zitate.

10. "Der Tagesspiegel" (Verleger: Dieter von Holtzbrinck; Herausgeber: Giovanni di Lorenzo, Sebastian Turner; Chefredakteure: Stephan-Andreas Casdorff, Lorenz Maroldt; Stellvertretender Chefredakteur: Arno Makowsky). 433 Zitate.

11. "Rheinische Post" (Herausgeber: Karl Hans Arnold, Man­fred Droste, Flo­rian Merz-Betz, Irene Wen­de­roth-Alt; Ehren-Herausgeberin: Esther Betz; Chefredakteur: Michael Bröcker; Stellvertretende Chefredakteure: Horst Thoren, Stefan Weigel). 375 Zitate.

12. "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (Herausgeber: Werner D'Inka, Jürgen Kaube, Berthold Kohler, Holger Steltzner). 357 Zitate.

13. "Wall Street Journal" (Chefredakteur: Gerard Baker). 322 Zitate.

14. ARD (Chefredakteur: Rainald Becker). 321 Zitate.

15. NDR (Chefredakteur: Andreas Cichowicz). 303 Zitate.

16. ZDF (Chefredakteur: Peter Frey). 301 Zitate.

17. WDR (Chefredakteurin: Sonia Mikich). 298 Zitate.

17. "Financial Times" (Chefredakteur: Lionel Barber). 298 Zitate.

19. "Die Zeit" (Chefredakteur: Giovanni di Lorenzo; Stellvertretende Chefredakteure: Moritz Müller-Wirth, Sabine Rückert, Bernd Ulrich). 294 Zitate.

20. Redaktionsnetzwerk Deutschland (Chefredakteur: Matthias Koch; Mitglieder der Chefredaktion: Rüdiger Ditz, Marco Fenske). 289 Zitate.

Hintergrund: Die Auswertung

Insgesamt wurden von den Analysten um Roland Schatz im Jahr 2016 in den Politik- und Wirtschaftsteilen der 40 deutschen Meinungsführermedien 25.056 Zitate (Vorjahr: 25.409 Zitate) ausgewertet. Jeder Artikel wird von den Analysten gelesen und jedes Zitat auf seine Relevanz geprüft, zudem überprüfen sie, ob eine inhaltliche Recherche-Leistung mit dem Zitat verknüpft ist und Nachrichten transportiert werden oder nicht.

Untersucht wurden "Berliner Zeitung", "Bild", "Die Welt", "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "Frankfurter Rundschau", "Leipziger Volkszeitung", "Süddeutsche Zeitung", "taz", "Tagesspiegel", ARD Tagesschau und Tagesthemen, ZDF Heute und Heute Journal, Bericht aus Berlin, Berlin direkt, Fakt, Frontal 21, Kontraste, Monitor, Panorama, Plusminus, Report (BR), Report (SWR), Börse im Ersten, "Die Zeit", "Focus", "Spiegel", "Stern", "Super Illu", "Brand Eins", "Bild am Sonntag", "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung", "Welt am Sonntag", "Handelsblatt", "Wirtschaftswoche", "Capital", "Manager Magazin" sowie die 7-Uhr-Nachrichten vom Deutschlandfunk.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.