Die Zahlen, auf denen das kress.de-Ranking basiert, stammen vom ABC (Audit Bureau of Circulations), das in Großbritannien die Auflagen und die Verbreitung der Medien überprüft.

Laut den aktuellsten Zahlen, die unserer Redaktion vorliegen, teilt sich der Printmarkt in Großbritannien folgendermaßen auf:

1. Bauer Media UK 32.6%

2. Time Inc. 29.0%

3. Hearst 7.8%

4. Immediate Media 7.7%

5. Northern & Shell 5.1%

Zahlen: UK & Eire Newstrade Print Volume Share By Publisher, August 2016 (ABC Jan-Jun 2016)

Wer steckt hinter den Firmen? Die exklusive Übersicht - nur bei kress.de!

I. Auf Platz 1 befindet sich Bauer Media UK mit einem Marktanteil von 32.6 Prozent. Verlegerin ist Yvonne Bauer, ihr Geschäftsführer in London ist Paul Keenan. Zum Portfolio gehören unter anderem Zeitschriften wie heat, KISS, Grazia, Empire, Motor Cycle News, Parkers, TV Choice, Take a Break, Bella, Magic oder Absolute Radio. Bauer Media UK erreicht über 25 Millionen Nutzer und Leser und ist mit meinem Marktanteil von 32,6 Prozent klare Nr. 1 am Markt. Bauer Media UK gibt es seit 2008, die Bauer Media Group hatte damals die Emap Consumer Media übernommen. CEO Paul Keenan arbeitet seit über 20 Jahren als Verlagsmanager. Zu seinem Führungsteam gehören unter anderem Christian Baesler (Digital-Chef), Rob Munro-Hall (Magazin-Chef), Abby Carvosso (Anzeigen-Chefin), Dee Ford (Radio-Chefin), Anne-Marie Lavan (Marketing-Direktorin), Sarah Vickery (Finanz-Chefin) und Sarah Barnes (Personalchefin).

II. Marcus Rich ist seit März 2014 Chef von Time Inc. UK, dem zweitgrößten Zeitschriftenhaus in Großbritannien. Rich war davor unter anderem Manager bei Associated Newspapers. Zu den 60 Marken von Time Inc. UK gehören unter anderem Decanter, Country Life, Horse & Hound, NME, What's On TV oder Wallpaper. Time Inc. UK hat einen Marktanteil von 29 Prozent.

III. James Wildman übernimmt am 3. April die Geschäfte von Hearst Magazines UK, Verlag unter anderem von Cosmopolitan, Elle, Esquire, Good Housekeeping oder Harper's Bazaar. Das hat Hearst-President und CEO Steven R. Swartz am 11. Januar mitgeteilt. Wildman arbeitet derzeit für Trinity Mirror plc. Hearst Magazines UK veröffentlicht insgesamt 18 Zeitschriften und drei rein digitale Magazine. Hearst Magazines UK hat einen Marktanteil von 7.8 Prozent und landet im kress.de-Ranking auf Platz 3.

IV. Viertgrößter Zeitschriftenverlag in Großbritannien ist Immediate Media, das Hubert Burda Media von der Private-Equity-Gesellschaft (PEG) Exponent. Die Finanzinvestoren haben den Verlag 2011 gegründet und dabei BBC Magazines, Origin Publishing und Magicalia zusammengeführt. Interessant ist dabei das Selbstverständnis der Finanzinvestoren: "Exponent habe die Unfähigkeit der Print-Publishing-Welt zur Bewältigung der strukturellen Herausforderung erkannt" und deshalb die Restrukturierung für insgesamt 115 Mill. Britische Pfund in Angriff genommen. Zum Vergleich - der kolportierte Preis, den Burda für das Großbritannien-Geschäft hingelegt haben soll, beträgt mindestens 260 Mill. Britische Pfund (etwa 300 Millionen Euro). Zu Immediate Media gehören insgesamt 75 Medienmarken, unter anderem Radio Times, olive, Homes & Antiques, hitched, Cycling Plus, JewelleryMaker, Bike Radar, Made For Mums, You & Your Wedding und Mollie Makes. Im Auftrag von BBC Worldwide entstehen BBC Top Gear, BBC Good Food, and BBC Easy Cook, als BBC-Lizenz gibt das Medienhaus BBC History, BBC Gardeners' World oder BBC Focus heraus. Immediate Media beschäftigt nach eigenen Angaben 1300 Mitarbeiter, CEO ist und bleibt Tom Bureau. Immediate Media hat einen Marktanteil 7.7 Prozent.

V. Während die ersten vier Medienhäuser zu deutschen bzw. US-amerikanischen Medienhäusern gehören, befindet sich die Northern & Shell Media Group, Platz 5 in unserem Ranking, in britischer Hand. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Verleger Richard Desmond, der die Grundlage für seinen Verlag 1974 mit dem Magazin International Musician & Recording World legte. Zur Northern & Shell Media Group gehören unter anderem auch das Magazin OK! oder die Zeitungen Daily Express, Sunday Express, Daily Star oder Daily Star Sunday. Die Northern & Shell Media Group hat einen Marktanteil von 5.1 Prozent.

Weitere Zeitschriftenhäuser sind unter anderem die bisherige Hubert Burda Media UK, die Burda mindestens vorläufig getrennt von Immediate Media am Markt belassen möchte.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.