Bei der Kommunikationsagentur Johanssen + Kretschmer: Birka Friedrich leitet ab sofort den Hamburger Standort

 

Zurück zur alten Agenturheimat: Birka Friedrich übernimmt die Standortleitung von Johanssen + Kretschmer (J+K) in Hamburg. Die 44-Jährige war zuletzt Leiterin Kommunikation und Change Management bei der Allgemeinen Deutschen Schiffszimmerer-Genossenschaft, einer der größten Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften.

Für die Hamburger Kommunikationsberatung J+K arbeitete Friedrich schon einmal - von 2008 bis Ende 2011. Damals fungierte sie als Business Director. Nun soll sie die Kompetenzfelder Change Management und Interne Kommunikation verstärken, sich aber auch in zentralen Corporate-Communications-Fragen von J+K einbringen.

Auf dem Lebenslauf von Birka Friedrich stehen unter anderem langjährige Erfahrungen bei Agenturen wie komm.passion und Molthan van Loon. Außerdem war sie schon für einen internationalen Lösungsanbieter für Umweltmärkte (Emissonshandel, CO2-Kompensation und Klimaschutz) im Einsatz.

Mit dem Ausbau des Hamburger Standorts trägt die J+K-Gruppe der guten Kundenentwicklung in den norddeutschen Bundesländern Rechnung. Birka Friedrich soll entsprechend weiter Gas geben. Mit ihr gewinne er "eine exzellente Beraterin" zurück, sagte Matthias Bischof, Geschäftsführer von J+K. Sie werde "insbesondere in mittelständischen Unternehmen für Kunden ein echter Partner auf Augenhöhe sein", sagte er.

Hintergrund: Die Beratung Johanssen + Kretschmer hat sich auf Kommunikationslösungen an den Schnittstellen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft spezialisiert. Mit rund 50 festen Mitarbeitern ist die Gruppe an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München für Kunden wie die SPD, den WWF, die Deutsche Verkehrswacht oder die "Berliner Zeitung" im Einsatz.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.