Oliver Opitz übernimmt neue Aufgaben bei Klambt: Tim Affeld wird Chefredakteur von "IN" und "OK!" - und bringt Julia Wöltjen mit

24.01.2017
 

Oliver Opitz gibt die Chefredaktion von "IN" und "OK!" ab. Die wöchentlichen Peoplemagazine erscheinen in der Mediengruppe Klambt. Opitz Nachfolger wird Tim Affeld, derzeit Chefredakteur "InTouch", "Closer" und "InTouch Style" (alle Bauer Media Group).

Opitz verlege seinen Lebensmittelpunkt wieder nach Baden-Baden, heißt es bei Klambt. Er werde dort neue Aufgaben für die Geschäftsleitung der Mediengruppe übernehmen.

Julia Wöltjen (40), bislang Stellvertreterin des Chefredakteurs bei "InTouch", "Closer" und "InTouch Style" kommt mit Tim Affeld zu Klambt. Sie wird Stellvertreterin des Chefredakteurs bei "IN" und "OK!".

Tim Affeld (46) startete seine journalistische Karriere bei der "Hamburger Morgenpost". Nach viereinhalb Jahren in der Lokal-Redaktion des "Hamburger  Abendblatts" wechselte er zu Gruner + Jahrs "Brigitte Young Miss", wo er die Position des Ressortleiters Aktuelles übernahm. Chefredakteur Peter Lewandowski holte ihn 2004 als stellvertretenden Ressortleiter zur "Gala". Drei  Jahre später wurde Affeld Stellvertreter von "InTouch"-Chefredakteurin und Verleger-Tochter Nicola Bauer bei der Bauer Media Group. 2008 übernahm er  schließlich die Chefredaktion von "InTouch". Zudem entwickelte und führte Affeld das Mode- und Beauty-Magazin "InTouch Style". 2014 übernahm er zusätzlich die Chefredaktion des wöchentlichen Promi-Magazins "Closer".

Julia Wöltjen begann 2004 bei der "Bild T-Online AG". Weitere Stationen als Redakteurin und stellvertretende Ressortleiterin "Bild Unterhaltung" folgten. 2007 wurde sie Textchefin bei Intouch der Bauer Media Group und war zuletzt Stellvertreterin des Chefredakteurs bei "Intouch", "Intouch Style" und "Closer".

Klambt-Verleger Lars Rose: "Mit Tim Affeld haben wir einen sehr profilierten und anerkannten Journalisten für unser Haus gewinnen können, der das People-Segment wie kein Anderer kennt. Ich bin überzeugt, dass er die Positionierungen von IN und OK! und OK-Online weiter  ausbauen wird und ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Zugleich danke ich Oliver Opitz für seine herausragenden Leistungen über all die Jahre im Bereich der Peoplemagazine und freue mich auf neue Projekte mit ihm."

Auch Kathrin Jansen, Geschäftsführerin IN Verlag und OK! Verlag, baut auf die langjährige Erfahrung von Affeld und Wöltjen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.