Nachfolger von Andreas Laux: Johannes Patzig übernimmt Redaktionsleitung von GQ.de

26.01.2017
 

Im kommenden März bekommt die Digitalredaktion von "GQ" mit Johannes Patzig (36) eine neue Leitung. Der Kommunikationswissenschaftler und Journalist wird Nachfolger von Andreas Laux. Bislang arbeitete Patzig für Plan.Net Pulse (früher Aquarius Digital, seit 2016 Teil der Serviceplan-Gruppe). 

Bei Plan.Net Pulse baute Patzig das Online-Redaktionsteam auf und leitete seit 2014 als Head of Content die Entwicklung von redaktionellen Web-Konzepten, Content-Marketing-Strategien und Social-Media-Aktivitäten für Marken und Unternehmen.

Seine journalistische Karriere startete Johannes Patzig mit 23 Jahren als Redakteur und Sendungsleiter bei dem Aus- und Fortbildungsradio M94,5 in München. Nach verschiedenen freiberuflichen Tätigkeiten im Hörfunk und bei Tageszeitungen volontierte er 2007 beim "Münchner Merkur." Ab 2009 war er als Redakteur bei der Münchener Tageszeitung tätig, bis er 2011 zu Yahoo! Deutschland als Leitender Redakteur für den Bereich "Information" wechselte.

"Wir freuen uns, mit Johannes Patzig einen talentierten Journalisten und Digital-Storytelling-Experten für das GQ-Team zu gewinnen, der journalistisches Handwerk mit tiefgreifendem, konzeptionellem Digital-Know-how verbindet", so Krischan Lehmann, Director Digital bei Condé Nast. 

Johannes Patzig folgt in seiner neuen Position auf Andreas Laux, der nach über vier Jahren als Redaktionsleiter Digital von GQ Condé Nast Ende 2016 verlassen hat. Laux arbeitet inzwischen als Managing Editor bei Amazon in München.

Hintergrund: "GQ" erscheint im Condé Nast Verlag. Geschäftsführer ist Moritz von Laffert.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.