Die populärsten "Köpfe" der Woche: Katharina Voigtland, Rebecca Beerheide, Wulf Schmiese, Tim Affeld, Matthias Körner und Ulf Schlüter

 

Auch in der vergangenen Woche konnte das kress.de-Team wieder zahlreiche Profile aus der Datenbank "Köpfe" mit aktuellen Meldungen verknüpfen. Über 34.000 Profile von Menschen aus den Branchen Print, TV, Digital, Werbung & PR befinden sich dort bereits. Am häufigsten angeklickt wurden die Seiten von Katharina Voigtland, Rebecca Beerheide, Wulf Schmiese, Tim Affeld, Matthias Körner und Ulf Schlüter. Alle populären Köpfe in der Übersicht und in der Bildergalerie.

"Medien müssen den Einzelfall genau abwägen", schreibt Katharina Voigtland, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, über den Fall Schumacher. In Ihrem kress.de-Gastbeitrag warnt sie vor Verletzung der Privatsphäre, erklärt aber auch, wann es legitim oder sogar notwendig ist, über gewisse Fakten zu berichten.

Im kress.de-Interview fordert Rebecca Beerheide einen Zusammenhalt von Journalistinnen. Die Vorsitzende des Journalistinnenbundes fordert Lohngerechtigkeit und appelliert an die Vorbildfunktion öffentlich-rechtlicher Medien. Wie der aktuelle Fall von "Frontal 21"-Reporterin Birte Meier zeigt, gibt es immer noch große Unterschiede in der Bezahlung von Männern und Frauen.

Das "heute journal" bekommt einen neuen Leiter: Zum 1. April wird Wulf Schmiese den Posten von Anne Reidt übernehmen. Schmiese kam 2010 von der "FAZ" zum ZDF und war bisher als politischer Korrespondent tätig. Seine Vorgängerin wird Leiterin der neuen Hauptredaktion Kultur.

Tim Affeld wird Chefredakteur von "IN" und "OK!" und folgt damit auf Oliver Opitz, der die Posten abgibt. Affeld, momentan Chefredakteur von "InTouch", "Closer" und "InTouch Style", bringt Julia Wöltjen mit zu Klambt. Sie wird seine stellvertretende Chefredakteurin bei "IN" und "OK!".

Erneuter Umbau bei Funke: Zum 1. Februar wird das Vermarktungsgeschäft eine operative Einheit – statt wie bisher eine strategische. Bis ein neuer Vermarktungschef gefunden ist, übernimmt NRW-Verlagsgeschäftsführer Matthias Körner zusätzliche Aufgaben. Die Interimslösung kommt zustande, weil der bisherige Kopf der Vermarktungsspitze, Wolfgang Nägele, das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

Verjüngung durch Volontärsprogramm: die "Südwest Presse" wird von Chefredakteur Ulrich Becker und seinem Stellvertreter Ulf Schlüter modernisiert. Seit Oktober vergangenen Jahres arbeiten die Redakteurinnen und Redakteure der "Südwest Presse" in einem neuen Redaktionssystem. Im kress.de-Interview sprechen Schlüter und Becker über den Verjüngungsprozess, die Herausforderungen im Redaktionswandel und erklären, wie die Veränderungen in der Redaktion aufgenommen wurden.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.