Bei der Berliner Digitalagentur: Ines Feldman-Pach steigt in die Hi-Res!-Geschäftsleitung auf

 

Beförderung innerhalb weniger als einen Jahres: Bislang war Ines Feldman-Pach, die im April 2016 an Bord kam, Managing Partner des Berliner Hi-Res!-Standorts. Nun steuert sie die Geschicke der Digitalagentur als Geschäftsleiterin zusammen mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Sven Küster. Sie löst damit Mathias Sinn ab.

Der Gründungspartner, der bisher auch geschäftsführender Gesellschafter war, hat sich entschieden, die Agentur zu verlassen - um sich den berühmten "neuen Aufgaben" zu widmen.

Ines Feldman-Pach bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Führung nationaler und internationaler Marken wie Bosch, Deutsche Telekom, E-Plus, Hewlett-Packard, Media Markt, Siemens, T-Mobile und Volvo mit. Außerdem leitete sie bereits mehrere Agenturstandorte. So baute sie von 1998 bis 2001 etwa den Londoner Standort von I-D Media auf - als Managing Director. Danach leitete sie bis 2008 den Bereich Marketing & Sals von I-D Media in Berlin. 

Von 2010 bis 2014 verantwortete Feldman-Pach eine Business Unit von Aperto und war dort auch schon Mitglied der Geschäftsleitung. Kurz vor ihrem Wechsel zu Hi-Res! wirkte sie bei der Agentur TLGG - ebenfalls als Unit-Leiterin und Mitglied im Management-Board.

Als einen "Glücksfall für die Agentur" bezeichnet sie nun Sven Küster. "Sie ist nicht nur eine kompetente Beraterin, die sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich namhafte Marken betreut hat, sondern auch eine führungsstarke Managerin, die uns insbesondere durch ihre Erfahrung bei der Neukundenakquise überzeugt hat", so der geschäftsführende Hi-Res!-Geschäftsführer. Bei Mathias Sinn bedankte er sich für "eine großartige gemeinsame Zeit".

Hintergrund: Hi-Res! wurde 2012 von Sven Küster und Mathias Sinn in Berlin gegründet - als Haus für kreative Exzellenz, kombiniert mit ausgeprägtem Technik-Wissen. Die Agentur betreut unter anderem Kunden wie BMW, die Comdirect Bank, DMK/Milram und McDonald's.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.