Ehemaliger MTV- und Turner-Manager: Stephan Schwarzer wird Programmleiter der High View-Musiksender

 

Ein Tusch bzw. ein hartes Riff für Stephan Schwarzer: Er hat bei den Musiksendern der High View-Gruppe mit Sitz in München und Landshut die Programmleitung übernommen. Damit ist der erfahrene Branchenkenner für die Inhalte auf dem Free-TV-Sender Deluxe Music sowie bei den Pay-TV-Angeboten Jukebox und RCK.TV zuständig.

Schwarzer wird jeweils die Bereiche Musikredaktion, Content, Programming und On Air verantworten. In seiner neuen Position berichtet er direkt an Ulrike Unseld, die für das Musikportfolio sowie für die Vermarktung bei High View zuständig ist. 

Unseld freut sich, dass sie einen Vertrauten des Hauses fest engagieren konnte. "Er hat uns bereits die letzten zwei Jahre beratend bei der Entwicklung und Umsetzung der Programmstrategie von Deluxe Music zur Seite gestanden", sagt sie über Stephan Schwarzer. "Seine langjährige Expertise im TV und insbesondere im Musikfernsehen hat wesentlich dazu beigetragen, dass Deluxe Music immer öfter unter den zwanzig am häufigsten gesehenen TV-Sendern zu finden ist", so Ulrike Unseld.

Stephan Schwarzer hatte Germanistik, Philosophie und Geschichte studiert und ließ seine Karriere ini Köln bei Viva und Viva Zwei anrollen. Zwischen 2000 und 2012 war er in unterschiedlichen Positionen für die Sender MTV, Viva und Comedy Central tätig - zuletzt als Vice President Content & Programming. 2013 wechselte er als Vice President Programming & Creative Services zu Turner Broadcasting nach München. Zuletzt war er als freier Consultant für Musikkonzerne am Markt.

Hintergrund: Zum Portfolio von High View zählen neben den Musikmarken Deluxe Music, RCK.TV und Jukebox unter anderem der Dokumentationssender Planet sowie die Marke Waidwerk für Jäger und Angler. Deluxe Music erreicht im Free-TV bis zu zwei Mio Zuschauer am Tag, außerdem hat der Sender 370.000 Facebook-Fans. Geschäftsführer von High View ist der Medienunternehmer Alexander Trauttmansdorff.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.