Neuer Sport-Stammtisch im BR Fernsehen: Marianne Kreuzer wird "Einwurf"-Moderatorin

 

"Reden über Sport und die Welt": So könnte das Motto für die neue monatlich "Einwurf"-Talk-Reihe im BR-Fernsehen lauteten, die am 27. März erstmalig auf Sendung geht. Die erfahrene "Blickpunkt Sport"-Moderatorin und ARD-Olympia-Ankerfrau Marianne Kreuzer diskutiert dann nicht nur aktuelle Ereignisse, sondern Hintergründiges zur Sportpolitik oder der Rolle des Sports in der Gesellschaft.

Feste Gäste des "Einwurf"-Stammtischs, der jeweils am letzten Montag des Monats um 22:00 Uhr im BR-Fernsehen ausgestrahlt werden soll, sind dabei zwei Charakterköpfe: Der Schauspieler, Moderator und Querdenker Schmidt Max aus der BR-Sendung "freizeit" blickt ebenso aufs Sportgeschehen wie der BR-Radiomann Achim Bogdahn. Ihn kennt man nicht nur als "Zündfunk"- und "Eins zu Eins. Der Talk"-Moderator, sondern auch als leidenschaftlichen, leiderprobten Fan von 1860 München. Zur Stammbesetzung sollen prominente Gäste hinzustoßen - und zwar solche "mit klarer Haltung", wie es beim BR heißt. 

"Die erfahrene Moderatorin Marianne Kreuzer wird dafür sorgen, dass in 'Einwurf' über die gesamte Bandbreite des aktuellen Sports gesprochen wird", gibt BR-Sportchef Klaus Kastan die Richtung vor. "Es soll kontrovers diskutiert werden, die Stammtisch-Schwestern und -Brüder dürfen Emotionen zeigen. Und natürlich sollen die Zuschauer auch herzhaft lachen können."

Hintergrund: Marianne Kreuzer aus Kempten im Allgäu ist diplomierte Sportlehrerin. 1990 fing sie beim BR an, wo sie 13 Jahre lang den Klassiker "Blickpunkt Sport" moderierte. 1998 schickte sie die ARD als erste "Anchor-Woman" zu den Olympischen Spielen nach Nagano. Weitere Olympia- und Fußball-EM-Einsätze folgten, zudem viele Ski-Übertragungen im Ersten. Außerdem moderierte Kreuzer den Sportblock im ARD-"Mittagsmagazin". Von 1998 bis 2014 war sie BR Redaktionsleiterin Sport/Magazine. 2016 wurde sie mit dem Bayerischen Sportpreis in der Kategorie "Herausragende Präsentation in den Medien" ausgezeichnet.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.