Kenner der Regional-TV-Landschaft: Ralph van Gülick wird Geschäftsführer von Regio TV Stuttgart

 

Die Seiten gewechselt hat Ralph van Gülick: Er ist ab sofort neuer Geschäftsführer von Regio TV Stuttgart. Seinen neuen Arbeitgeber Regio TV, die größte regionale Privatsendergruppe Deutschland, kennt er bestens. Der bisherige Unternehmensberater stand dem Unternehmer schon länger in Strategiefragen zur Seite.

Der studierte Jurist knüpfte schon mit seinem Berufseinstieg Kontakte zur Fernsehwelt. So fing er als Assistent der Geschäftsführung einer TV-Produktionsfirma an. Außerdem beriet er Unternehmen im Bereich digitaler Medien und Kommunikation.

Für Regio TV ist er bereits seit 2005 aktiv: Damals begleitete er zunächst als Berater, dann als Geschäftsführer die Gründung, den Aufbau und die Markteinführung des in Ulm ansässigen Senders Regio TV Schwaben. Im Anschluss unterstützte er die gesamte Regio TV-Sendergruppe in Fragen der strategischen Unternehmensentwicklungen. Ralph van Gülick führte bislang eine eigene Unternehmensberatung mit Sitz in Neuried.

"Wir haben es aktuell mit einer äußerst dynamischen Medienlandschaft zu tun", sagt van Gülick zu seinem Dienstantritt. "Vor allem die rasant wachsende Bedeutung von Bewegtbildinhalten im Internet birgt große Chance für Regio TV."

Hintergrund: Unter Regio TV bündelt der Schwäbische Verlag diverse lokale und regionale private Fernsehsender, darunter Regio TV Stuttgart, Regio TV Schwaben in Ulm und Regio TV Bodensee in Ravensburg. Geschäftsführer des Mutterunternehmens Schwäbisch Media mit dem Zeitungsflaggschiff "Schwäbische Zeitung" ist Kurt Sabathil. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.