Für die neue Hauptstadt-Niederlassung: Claudia von Spreckelsen leitet das Kick-Media-Büro in Berlin

 

Nun hat auch die Kick-Media AG eine "ständige Vertretung": Ab sofort betreibt die Agentur für PR und Künstler-Betreuung, neben ihrem Hauptsitz in Köln ein Außenbüro in Berlin. Die Leitung der Hauptstadt-Dependance hat Claudia von Spreckelsen, Head of Strategie & Service bei Kick-Media, übernommen.

Nach zehn Jahren Unterbrechung betreibt das Unternehmen dann wieder ein Büro in der Berlinale-Stadt. Erste Ansprechpartnerin für Kunden und Medienpartner wird dort von Spreckelsen sein. Außerdem soll der neue Standort die Kooperationen mit den Medienstädten Leipzig und Hamburg stärken.

Claudia von Spreckselsen arbeitet seit 2001 für die Mediengruppe und begleitete bisher die Karrieren von Persönlichkeiten wie Barbara Schöneberger, Sonya Kraus, Sandra Maischberger und Thomas Hermanns. Sie war bereits mehrere Jahre lang Geschäftsführerin der Kick-Media-Tochter Pool Position Management. 2014 wechselte sie in die Holding, um Head of Strategie & Service zu werden. Ihre Karriere hatte die Absolventin der Uni Köln einst in der Chefredaktion von RTL und später bei den Produktionsfirma Freemantle und Pearson begonnen.

Alexander Elbertzhagen, Vorstand der Kick-Media AG, freut sich sehr, dass er "eine extrem erfahrene und sehr geschätzte Kollegin" für die Leitung des Berlin-Büros gewinnen konnte. "Sie ist bestens vernetzt, hat hervorragende Ergebnisse vorzuweisen und wird in Berlin Ansprechpartnerin für neue Projekte, talentierte Künstler und Medienmacher sein", sagt er über Claudia von Spreckelsen.

Hintergrund: Alexander Elbertzhagen, Gründer und Vorstand der Kick-Media AG, war zunächst als Journalist für "Bild" und "Stern" tätig. Als Musikmanager begleitete er Touren internationaler Stars wie David Bowie und Joe Cocker. Außerdem betreute er deutsche Künstler wie Herbert Grönemeyer, Marius Müller-Westernhagen oder Pe Werner, mit denen er Popgeschichte schrieb. Die Geschichte des TV-Senders Viva ist ebenso mit dem Namen Alexander Elbertzhagen verbunden wie die des Deutschen Musikpreises "Echo". Vorsitzender des Kick-Media AG-Aufsichtsrats ist Stefan Seitz.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.