Bei der digitalen Full-Service-Agentur: Christina Neuhofer wird zweite Quisma-Geschäftsführerin

 

Eine Beförderung bei Quisma, der Full-Service-Agentur aus München: Christina Neuhofer darf sich ab sofort Managing Director nennen und erweitert damit die Geschäftsführung, die bislang Bernd Hoffmann alleine innehatte. Ab sofort ist sie als weitere Geschäftsführerin für das operative Geschäft zuständig.

Die 38-Jährige studierte Medien- und Kommunikationswissenschaften und bringt langjährige Erfahrung im Performance-Marketing mit - und zwar sowohl aus der Suchmaschinen- als auch aus der Agenturperspektive. Ihre Karriere begann sie im Jahr 2005 bei Google in Dublin. 2008 wechselte sie als Team Leader SEA zu Quisma Deutschland nach München.

Dort stieg sie kontinuierlich auf und wurde 2015 zum Managing Partner ernannt. In ihrer neuen Funktion wird sich Christina Neuhofer verstärkt der noch engeren Verzahnung von Quisma mit den GroupM- und WPP-Agenturen widmen.

Das Unternehmen hatte zuletzt einen guten Lauf. Als Neugeschäft kamen Aufträge unter anderem von Takko an Bord. Außerdem erweiterte Quisma den Etat bei E.on und verteidigte Audi.

Bernd Hoffmann, Managing Director der Münchner Agentur, freut sich, dass er künftig mit Neuhofer eine erfahrene Kollegin an der Seite hat. "Der Ausbau unseres Direktkundengeschäfts und die Neugestaltung des Sales-Bereichs sind dabei zentrale Eckpfeiler unserer weiteren Expansion", kündigt er an. "Diese werden wir mit Christina erfolgreich meistern."

Hintergrund: Quisma wurde 2001 zunächst als Search-Agentur gegründet und hat sich über die Jahre zum Full-Service-Anbieter gewandelt. Seit 2007 gehört die Münchner Agentur dem GroupM-Netzwerk an. Wichtige Kunden sind unter anderem E.on, Infineon, Marc Cain und Audi. An den Standorten München und Düsseldorf beschäftigt Quisma über 100 Mitarbeiter.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.