Sie kommt von Luna Media: Cornelia Teigelkamp wechselt zum OZ Verlag und zu Christophorus

 

Verstärkung für den OZ Verlag, der sich als führendes Kreativ-Zeitschriftenhaus in Deutschland versteht: Ab sofort übernimmt in Rheinfelden Cornelia Teigelkamp die Programmleitung. Gleichzeitig ist sie auch für das Buchprogramm des Schwesterverlags Christophorus zuständig.

Der Neuzugang kommt von der Luna Media GmbH, wo Cornelia Teigelkamp neun Jahre lang Chefredakteurin der Magazine "Luna" und "Luna mum" war. Außerdem wirkte sie am Aufbau des B2B-Bereichs von Luna Media mit. Vor dieser Zeit war die erfahrene Print-Journalistin mit einem eigenen Redaktionsbüro für verschiedene Verlage als PR-Beraterin, Blattmacherin, Medien-Coach und Autorin tätig.

Sandra Linsin, verlegerische Geschäftsführerin beim OZ Verlag, freut sich über die Neuverpflichtung von Teigelkamp. "Mit ihr konnten wir eine erfahrene und erfolgreiche Blattmacherin gewinnen, die die programmatische Zukunftsausrichtung beider Verlage weiter vorantreiben wird", sagt Linsin.

Hintergrund: OZ wurde 1968 durch Hanspeter und Erika Medweth als Druckerei-Unternehmen OZ Druck GmbH gegründet. 1992 übernahm Christian Medweth, der jüngere Sohn des Gründerpaars, den Ausbau des Verlagsbereichs. 1995 wurde die OZ Verlags GmbH mit Sitz in Rheinfelden gegründet. Der Verlag bringt 40 Periodika und monatlich rund 30 Sonderausgaben aus den Bereichen Handarbeiten, Basteln, Dekorieren, Mode, Malen, Zeichne, Kochen und Backen, Tiere, Kultfilme und Sport heraus. Ein ähnliches Themenspektrum gibt es beim Buchverlag Christophorus. Geschäftsführer der OZ Verlags GmbH ist Bozidar Luzanin, die verlegerische Geschäftsführung liegt bei Sandra Linsin.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.