Insolvenzphase längst Geschichte: Hans-Erich Bilges hat Geschäft neu geordnet

 

Persönliche, seriöse Beratung für große Konzerne, Verbände, Medienhäuser und ausländische Regierungen stehen seit nun fast 20 Jahren im Mittelpunkt von Hans-Erich Bilges. Der frühere Planungs-Chefredakteur von Gruner+Jahr hat mit seiner H.E.B. Consultum Communications jetzt neue, großzügige Räumlichkeiten am Kurfürstendamm 215 bezogen.

Bilges hatte mit dem langjährigen deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher und dem Unternehmensberater Roland Berger die erste deutsche Beratungsagentur gegründet, in der ehemalige Minister, Diplomaten, Staatssekretäre, Vorstandsmitglieder und Spitzenjournalisten als Berater für Wirtschaft, Medien und Politik auftraten.

Im Vorjahr war die Insolvenz von Hardenberg Consultum erforderlich gewesen, weil nur so die Event-Altlasten vor dem Zusammenschluss der beiden Firmen Consultum Communications GmbH & Co KG und Hardenberg Concept GmbH bewältigt werden konnten (kress.de berichtete). Die Insolvenzphase ist längst Geschichte, das Unternehmen neu geordnet und bereit für die Herausforderungen der Kunden.

Hans-Erich Bilges und sein Team von Fachleuten arbeiten dabei stets nach diesen vier Grundsätzen:

1. H.E.B. Consultum Communications steht für Professionalität, Verlässlichkeit, Integrität und Transparenz.

2. Die Leistungen sind geprägt von hohem persönlichen Engagement und dem fachlich fundierten Wissen der Geschäftsführung, des erfahrenen Berater-Teams und des Beirats.

3. Fairness im Umgang und Respekt gegenüber Geschäftspartnern und Wettbewerbern sind die Regeln unserer täglichen Arbeit.

4. H.E.B. Consultum Communications ist überparteilich und unabhängig. Unsere Arbeit orientiert sich an der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Aufträge, die dagegen verstoßen, sehen wir ab; genauso jede Form von rassistischer, sexueller oder religiöser und weltanschaulicher Diskriminierung."

Dem Beirat von H.E.B. Consultum Communications gehören an: Dieter Stolte, früherer ZDF-Intendant, ist Vorsitzender des Beirats und Vorstand der Axel Springer Stiftung; Holger Hatje, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank, Lars G. Josefsson, Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand; Dirk-Ekkehard Niebel, ehemaliger Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung; Hanns-Eberhard Schleyer, ehemaliger Generalsekretär des Deutschen Handwerks; Roland Tichy, Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung und Fritz Vahrenholt, Aufsichtsrat Aurubis AG.

Ihre Kommentare
Kopf
Torsten Fricke

Torsten Fricke

CMC Munich GmbH
Geschäftsführer

16.07.2017
!

"Im Vorjahr war die Insolvenz erforderlich gewesen, weil nur so die Event-Altlasten ... bewältigt werden konnten", hat Bilges dem Kress ins Notizbuch diktiert. Wahr ist: Nur so konnte Bilges langjährige Mitarbeiterinnen, davon auch alleinerziehende Mütter, ohne Abfindung in die Wüste schicken.... Und ein paar Absätze später heißt es dann: "Fairness im Umgang und Respekt gegenüber Geschäftspartnern und Wettbewerbern sind die Regeln unserer täglichen Arbeit." Sorry, aber da wird eine übel....


Torsten Fricke

Torsten Fricke

CMC Munich GmbH
Geschäftsführer

16.07.2017
!

"Im Vorjahr war die Insolvenz erforderlich gewesen, weil nur so die Event-Altlasten ... bewältigt werden konnten", hat Bilges dem Kress ins Notizbuch diktiert. Wahr ist: Nur so konnte Bilges langjährige Mitarbeiterinnen, davon auch alleinerziehende Mütter, ohne Abfindung in die Wüste schicken.... Und ein paar Absätze später heißt es dann: "Fairness im Umgang und Respekt gegenüber Geschäftspartnern und Wettbewerbern sind die Regeln unserer täglichen Arbeit." Sorry, aber da wird eine übel....


Torsten Fricke

Torsten Fricke

CMC Munich GmbH
Geschäftsführer

16.07.2017
!

"Im Vorjahr war die Insolvenz erforderlich gewesen, weil nur so die Event-Altlasten ... bewältigt werden konnten", hat Bilges dem Kress ins Notizbuch diktiert. Wahr ist: Nur so konnte Bilges langjährige Mitarbeiterinnen, davon auch alleinerziehende Mütter, ohne Abfindung in die Wüste schicken.... Und ein paar Absätze später heißt es dann: "Fairness im Umgang und Respekt gegenüber Geschäftspartnern und Wettbewerbern sind die Regeln unserer täglichen Arbeit." Sorry, aber da wird einem übel....


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.