"Spiegel"-Mann: Heiner Ulrich wird Chief Digital Officer der "Heilbronner Stimme"

20.03.2017
 

Heiner Ulrich (49) beginnt zum 1. April 2017 auf der neu geschaffenen Stelle des Chief Digital Officer (CDO) bei der "Heilbronner Stimme". Er berichtet direkt an die Geschäftsführung. Was Ulrich künftig alles verantwortet...

Heiner Ulrich untersteht neben der klassischen IT auch die Abteilung Digitale Medien, in der die digitalen Produkte und Portale der "Heilbronner Stimme" angesiedelt sind. Zudem soll er die digitalen Beteiligungen verantworten und weiterentwickeln.

"Die Herausforderungen des digitalen Wandels sind für unsere Branche immens. Wir müssen viel stärker und zielgerichteter unsere internen Prozesse digitalisieren und die digitalen Geschäftsmodelle vorantreiben. Wir freuen uns, dass wir hierzu Herrn Ulrich mit seiner hohen fachlichen und persönlichen Kompetenz gewinnen konnten", sagt Verleger Tilmann Distelbarth.

Heiner Ulrich kommt vom Spiegel-Verlag, wo er langjährig Leiter der redaktionellen Technik sowie stellvertretender Abteilungsleiter IT war und die Marketing- und Verkaufsprozesse der Online-Produkte steuerte.

Hintergrund: Die Firmengruppe Heilbronner Stimme ist ein regionales Medienunternehmen mit Tageszeitung (verkaufte Auflage: 83.000 Exemplare gem. IVW 4. Quartal 2016), Nachrichtenportalen, Anzeigenblättern, Magazinen, Briefpost und Medienbeteiligungen. In der Firmengruppe arbeiten 680 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind Tilmann Distelbarth und Bernd Herzberger.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.